RE: Tuniberg Express

#271 von Joachim , 26.06.2012 23:26

Zitat von max
Wow! Sehr schick!


Ja, das ist schön geworden. Ich hoffe insgeheim, dass der Wagen uns nach dieser kosmetischen Investition lange erhalten bleibt. Manche Leute meckern, "Oldiewagen" oder "anderscht als sunscht", aber für mich sind die beiden O405er nette Abwechslungen.

Zitat
Wurde innen auch etwas verändert?


Außen hinten sind die roten Ecken diesmal bis zum Dach hochgezogen.

 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Tuniberg Express

#272 von Zwei , 28.06.2012 00:23

Auch auf die Gefahr hin, dass mich jemand steinigen möchte. Der letzte Bus ab Breisach soeben hatte mal wieder mächtig Tempo drauf und fuhr dem Fahrplan zwei Minuten voraus.

Liebe Chauffeure, versucht doch mal, Euch in die Lage der Fahrgäste zu versetzen !!!!!!!!!!

 
Zwei
Beiträge: 268
Registriert am: 27.06.2012


RE: Tuniberg Express

#273 von max , 28.06.2012 09:46

Gesteinigt wird hier niemand!

Die Sache mit dem zu früh fahren ist für Fahrer und Fahrgast wohl ähnlich problematisch.
Da muss man sehen, dass es sehr schwer fällt als Fahrer an vielen Haltestellen zu sehen, dass da niemand wartet, der Bus an sich ist vielleicht auch leer, da würden ohne warten an manchen Haltestellen locker 5-6min zusammen kommen, die man zu früh ist. Das IBIS gibt das zwar auf 10sek genau an, aber man verliert ja irgendwann den Glauben, dass da noch jemand einsteigt.

Gleichzeitig scheint es sehr schwer zu sein auf dem Stück zwischen Waltershofen - Umkirch - Paduaallee und zurück pünktlich zu fahren. Gerade wenn viele Leute Fahrscheine kaufen oder der Verkehr in Umkirch den Bus aufhält. Da wird sogar eine Verbindung am Sonn- und Feiertag wo zwischen planmässiger Ankunft an der Pauduaallee und weiterfahrt mit der Linie 1 Richtung Landwasser 2 Minuten liegen zum echten Problem und für den Fahrgast unerreichbar.

max  
max
Besucher
Beiträge: 418
Registriert am: 04.11.2007


RE: Tuniberg Express

#274 von Zwei , 28.06.2012 15:37

Die meisten Fahrer kriegen es hin, wenn sie vor der Zeit dran sind, langsamer zu machen oder an der nächsten Haltestelle auf den Fahrplan zu warten. Und wenn sie Verspätung haben, können sie auf gerader Strecke leicht mal einen Zahn zulegen.

Ich denke, dass die wenigen Fahrer, die davon überfordert sind, besser ihren Linienbusfahrerjob an den Nagel hängen sollten. Die könnten doch stattdessen Kartoffelsäcke vom Bohrerhof zum Großmarkt kutschieren. Oder Säcke mit Kalk von Merdingen in den Schwarzwald. Dort kommt es nicht so auf die Minute an.

 
Zwei
Beiträge: 268
Registriert am: 27.06.2012


RE: Tuniberg Express

#275 von max , 28.06.2012 18:54

Im Falle von Verspätungen ist mit "einen Zahn zulegen" nicht getan.
Die Fahrpläne müssen auch eine Toleranz haben, damit mal eine Rollstuhlrampe ausgeklappt werden kann, ein Fahrschein verkauft werden kann und ähnliches, was Zeit kostet passieren kann ohne dass man völlig in Verzug kommt.
Für den Außenstehenden, der noch nie einen Bus gefahren hat, ist es leicht zu sagen, dass man dann schneller fahren soll. Aber die Fahrzeuge geben nicht viel mehr her, als normale Geschwindigkeiten, die wir kennen und die Tempolimits sollten auch eingehalten werden von Omnibussen.

Auf der VAG Linie 11 Richtung Paduaallee passiert das übrigens auch schnell, wenn mal eine Ampel zu viel rot ist oder der Verkehr in der Innenstadt etwas stockt, dass 7min auf dem IBIS stehen.

max  
max
Besucher
Beiträge: 418
Registriert am: 04.11.2007


RE: Tuniberg Express

#276 von Zwei , 28.06.2012 20:10

Ich weiß nicht, ob es Dir aufgefallen ist, max, es ging um zu frühes Fahren. Und selbstverständlich kann ein Busfahrer schneller oder langsamer fahren. Das gilt besonders für einen Regionalbus. Man erkennt das übrigens ganz leicht. Manche Busse fahren langsam, andere schnell. Achte mal drauf. Hier vor dem Fenster fahren sie zum Beispiel vorbei. Wenn ein Bus mehrere Minuten zu früh vorbei fahren kann, dann hat er auch einen zeitlichen Puffer im Fahrplan. Man kann die Situation nachts auf den Straßen zwischen Breisach und Niederrimsingen nicht mit der Linie 11 während der rush hour gleichsetzen, die auf ihrer Fahrt von der Haid zur Paduaallee tatsächlich sehr oft Verspätungen einfährt. Es ist ein ganz anderes Thema, dass man dort die Fahrpläne strecken könnte. Andererseits will auch nicht jeder unterwegs so lange rumstehen, wie man es oft auf der 14 erlebt.

Die meisten Fahrer kriegen das auf der 31 übrigens ganz gut hin, den Fahrplan einzuhalten. Mach Dir also mal nicht zu viel Sorgen, lieber max.

 
Zwei
Beiträge: 268
Registriert am: 27.06.2012


RE: Tuniberg Express

#277 von Mariolane , 29.06.2012 23:22

Hallo! Seit langem lese ich schon diesen unseriösen Blödsinn von Leuten die keine Ahnung haben vom ÖPNV und deren
Unternehmen . Der Tuniberg Express ist kein Subunternehmer der VAG sondern fährt zu 90 prozent eigene Linien.
erkundigt euch vor Ort ,was kein Problem sein sollte den Ihr würdet eine anstäntige Antwort bekommen von Leuten
die wissen was Sache ist.
Aber lästern über Leute die Ihre Arbeit tun mag auch ein Hobby sein

Mariolane  
Mariolane
Besucher
Beiträge: 6
Registriert am: 26.04.2012


RE: Tuniberg Express

#278 von Zwei , 30.06.2012 13:30

Zitat von Mariolane
Hallo! Seit langem lese ich schon diesen unseriösen Blödsinn von Leuten die keine Ahnung haben vom ÖPNV und deren
Unternehmen . Der Tuniberg Express ist kein Subunternehmer der VAG sondern fährt zu 90 prozent eigene Linien.
erkundigt euch vor Ort ,was kein Problem sein sollte den Ihr würdet eine anstäntige Antwort bekommen von Leuten
die wissen was Sache ist.
Aber lästern über Leute die Ihre Arbeit tun mag auch ein Hobby sein


Liebe Mariolane,

leider täuschst Du Dich. Damit hier niemand durch Deine unrichtigen Behauptungen irritiert wird, erkläre ich Dir und sonstigen möglicherweise Interessierten die Sache mit den VAG-Subunternehmern:

(Die Firma Schumacher, die meist auf den Linien 15 und 16 anzutreffen ist, ist auf diesen Linien ein reiner Subunternehmer der VAG.)

Die Linie Freiburg - Merdingen wurde nach dem zweiten Weltkrieg von der Post an die in Freiburg ansässige Firma Heinrich Schwarz abgegeben. Die Firma Schwarz hat also die Konzession, die in den folgenden Jahren erweitert wurde (Gündlingen, Breisach ...). Vor über dreißig Jahren, als sich die Linie "J Freiburg-Gündlingen und zurück" nannte, hat die Firma Schwarz die Durchführung desjenigen Teils der Linie, der sich auf dem Stadtgebiet Freiburg sowie dem Gemeindegebiet Umkirch befindet, an die VAG übertragen. Im Gegenzug wurde die Firma Schwarz von der VAG in diesem Bereich als Subunternehmer eingesetzt. Die Firma Schwarz firmiert bekanntlich inzwischen vorzugsweise als Tuniberg Express, hat ihren Sitz in Merdingen, aus der Linie J ist die 31 (und teilweise die Linie 32) geworden.

Nochmal anders ausgedrückt: auf der Linie 32 fährt der Tuniberg Express heutzutage als Subunternehmer der VAG. Auf der Linie 31, von der Paduaallee bis zur Gemeindegrenze Merdingen (bis Haltestelle Wippertskirch einschließlich also) fährt der Tuniberg Express ebenfalls als Subunternehmer der VAG. Die andere Hälfte der Linie 31, von Merdingen bis Breisach, wird vom Tuniberg Express als eigene Linie betrieben.

Um das zu erfahren, genügt eine Anfrage bei der Aufsichtsbehörde (Regierungspräsidium). Mit etwas Beobachtungsgabe erkennt man übrigens, dass die Haltestellen einschließlich Fahrplänen im Freiburger Stadtgebiet und in Umkirch von der VAG eingerichtet werden, während für die anderen Haltestellen der Linie 31 der Tuniberg Express zuständig ist.

Aber Mariolane, Du hast etwas interessantes geschrieben, zu dem ich gerne mehr erfahren möchte: Tuniberg Express befährt laut Deiner Angabe zu 90 Prozent eigene Linien. Ich vermute, dass mit den sonstigen 10 Prozent die anderthalb Linien gemeint sind, die der Tuniberg Express als Subunternehmer der VAG befährt. Also befährt der Tuniberg Express nach Adam Riese dreizehneinhalb eigene Linien. Eine halbe Linie, die 31 Merdingen-Breisach, habe ich oben erwähnt. Du könntest mir jetzt einen großen Gefallen tun, und die weiteren 13 reinen Tuniberg Express Linien auflisten, die mir leider nicht geläufig sind. Vielen Dank im Voraus für „eine anständige Antwort von Leuten, die wissen, was Sache ist“.

 
Zwei
Beiträge: 268
Registriert am: 27.06.2012


RE: Tuniberg Express

#279 von Mariolane , 30.06.2012 16:56

Hallo !
Diese Firma fährt auf der 31 , 32 , 33 , 34 , 35 , 36 , teilweise auf der Linie 19 und wie du weist diverse
Schulbusslinien. Breisach Stadtverkehr Linie 2 .
33 - 36 fährt die Fa. als Vertragsunternehmer der VAG. mal mehr und mal weniger je nachdem wie die VAG vergibt.
Zum Beispiel in den Sommermonaten.
Auf der 31 und 32 sieht es anderst aus aber dies zu erläutern wäre mir zuviel und warscheinlich habe ich auch nicht
die nötigen Kenntnisse dazu.
Nun frage ich warum wird die Line 31 und 32 nie bestreikt wenn sie doch VAG Linen sind ,während die 33 -36 bei einem
Streik im Betrieshof bleiben müssen ? sicher nicht aus Freundlichkeit zum Fahrgast ,der sehen muss wie er an den Endhaltestellen weiterkommt.
Gruss Mario

Mariolane  
Mariolane
Besucher
Beiträge: 6
Registriert am: 26.04.2012


RE: Tuniberg Express

#280 von Florian , 30.06.2012 17:30

Zitat von Mariolane
Hallo !
Diese Firma fährt auf der 31 , 32 , 33 , 34 , 35 , 36 , teilweise auf der Linie 19 und wie du weist diverse
Schulbusslinien. Breisach Stadtverkehr Linie 2 .
33 - 36 fährt die Fa. als Vertragsunternehmer der VAG. mal mehr und mal weniger je nachdem wie die VAG vergibt.
Zum Beispiel in den Sommermonaten.
Auf der 31 und 32 sieht es anderst aus aber dies zu erläutern wäre mir zuviel und warscheinlich habe ich auch nicht
die nötigen Kenntnisse dazu.
Nun frage ich warum wird die Line 31 und 32 nie bestreikt wenn sie doch VAG Linen sind ,während die 33 -36 bei einem
Streik im Betrieshof bleiben müssen ? sicher nicht aus Freundlichkeit zum Fahrgast ,der sehen muss wie er an den Endhaltestellen weiterkommt.
Gruss Mario



Ich mus Herrn "Zwei" Recht geben - ich glaube der einzige, der hier nicht weiß wovon er spricht, bist Du.
Schwarz fährt ausser auf der 31 auf ALLEN oben genannten VAG-Linien als Sub- oder Auftragsunternehmen. Und deine Argumentation bzgl. den Streiks ist auch ziemlicher Unsinn.
Ein Unternehmen wird von einer Gewerkschaft, i.d.R. von der VERDI, bestreikt. Wenn die VERDI sich zum Ziel setzt, die Stadtverkehrsbetriebe in BW zu bestreiken, dann tut sie das auch. Und dann ausschließlich die städtischen Betriebe, zumal bei den Privatunternehmen die Mitarbeiter nur vereinzelt gewerkschaftlich organisiert sind.
Folglich kann weder Schwarz, noch Schumacher, noch Winterhalter bestreikt werden - Comprende?

Im übrigen könntest du mir die Frage beantworten, warum es deines Erachtens unseriös ist, wenn man hier zu frühes Fahren anprangert??
Auf die Argumente bin ich gespannt.

Auf eine weitere, hoffentlich sachliche und lebhafte Diskussion.
Gruß
Florian

Florian  
Florian
Beiträge: 542
Registriert am: 15.01.2008


RE: Tuniberg Express

#281 von Zwei , 30.06.2012 18:09

Zitat von Mariolane
Hallo !
Diese Firma fährt auf der 31 , 32 , 33 , 34 , 35 , 36 , teilweise auf der Linie 19 und wie du weist diverse
Schulbusslinien. Breisach Stadtverkehr Linie 2 .
33 - 36 fährt die Fa. als Vertragsunternehmer der VAG. mal mehr und mal weniger je nachdem wie die VAG vergibt.
Zum Beispiel in den Sommermonaten.
Auf der 31 und 32 sieht es anderst aus aber dies zu erläutern wäre mir zuviel und warscheinlich habe ich auch nicht
die nötigen Kenntnisse dazu.
Nun frage ich warum wird die Line 31 und 32 nie bestreikt wenn sie doch VAG Linen sind ,während die 33 -36 bei einem
Streik im Betrieshof bleiben müssen ? sicher nicht aus Freundlichkeit zum Fahrgast ,der sehen muss wie er an den Endhaltestellen weiterkommt.
Gruss Mario



Glückwunsch. Ich habe den Eindruck, dass Du mit diesem Beitrag deutlich sachlicher geworden bist.

Allerdings, wenn der Tuniberg Express nach Deiner jetzigen Darstellung auf den Linien 31, 32, 33, 34, 35, 36, 19 als Subunternehmer fährt, dies alles aber nach deinem vorherigen Vortrag nur 10 Prozent ausmachen soll, dann müsste der Tuniberg Express ja über immer mehr eigene Linien verfügen. Nach dem Verhältnis, das Du gestern geschrieben hast, über neun mal so viele. Das nähert sich mittlerweile Hunderten an Tuniberg Express Linien

Aber ich will nicht rechthaberisch sein. Ich habe den Hinweis gelesen, dass Dir die Kenntnisse fehlen. Das macht Dich sympathischer.

Ich weiß, dass mich ab und zu jemand nicht versteht. Mein Anliegen ist, dass der ÖPNV hier immer besser wird, bis ich von Herzen stolz auf ihn sein kann. Ich halte zu-Früh-Fahren und auch fahrlässige Verspätungen, was beides beim Tuniberg Express leider ab und zu vorkommt, für sehr schädlich. Und ich werde immer wieder Verfehlungen anprangern. Egal, in welchem Medium. Hier, Zeitung, Blogs. Solange die Mängel existieren. Sollen die Täter mich doch hassen. Die sind nur eine Minderheit. Irgendwann kann ich vielleicht ein wenig stolz auf das Ergebnis sein.

Ich war früher, während des Studiums, in einem Verein in Freiburg. Ich werde diesen nicht im Forum benennen. Ich war zuerst sehr enthusiastisch. Je mehr ich aber Posten in diesem Verein übernahm, je mehr fielen mir Mißstände auf. Ich habe natürlich mit anderen Vereinsmitgliedern darüber geredet. Die meisten teilten meine Meinung. Wenn ich aber in Versammlungen und Sitzungen, wo der Vorsitzende, der Direktor und so weiter anwesend waren, die Mißstände anprangerte, waren ziemlich viele Mitglieder empört. Man sagt sowas halt nicht einfach offen.

Mir egal, ich habe manches ganz frech vereinsintern bei Versammlungen angeprangert. Heute, nach Jahrzehnten, sind die Mißstände dann doch beseitigt. Wer weiß, ob wegen oder trotz mir

Ich erlebe hier im Forum ab und an eine ähnliche Empörung, wenn ich es wage zu erwähnen, dass Busse unpünktlich fahren. Ich bekam vom betroffenen Verkehrsbetrieb bisher eher peinliche Antworten auf Kritik oder Verbesserungsvorschläge (zum Beispiel den einfältigen Spruch "von der anderen Seite sieht alles anders aus").

Das bedeutet, ich muss zukünftig noch eine Menge Nadelstiche verteilen. Bis sich vielleicht ein Qualitätsstandard, wie zum Beispiel beim Planungs- und Fahrpersonal der VAG, herausbildet. Wahrscheinlich sind wir übrigens beide daran interessiert, dass der hiesige Nahverkehr zuverlässiger wird.

Schönen Abend noch, Mariolane, und bitte entschuldige, dass ich dich zuerst dem Namen nach für eine Frau gehalten habe:-)

 
Zwei
Beiträge: 268
Registriert am: 27.06.2012


RE: Tuniberg Express

#282 von Zwei , 30.06.2012 18:19

Zitat von Florian

Zitat von Mariolane
Hallo !
Diese Firma fährt auf der 31 , 32 , 33 , 34 , 35 , 36 , teilweise auf der Linie 19 und wie du weist diverse
Schulbusslinien. Breisach Stadtverkehr Linie 2 .
33 - 36 fährt die Fa. als Vertragsunternehmer der VAG. mal mehr und mal weniger je nachdem wie die VAG vergibt.
Zum Beispiel in den Sommermonaten.
Auf der 31 und 32 sieht es anderst aus aber dies zu erläutern wäre mir zuviel und warscheinlich habe ich auch nicht
die nötigen Kenntnisse dazu.
Nun frage ich warum wird die Line 31 und 32 nie bestreikt wenn sie doch VAG Linen sind ,während die 33 -36 bei einem
Streik im Betrieshof bleiben müssen ? sicher nicht aus Freundlichkeit zum Fahrgast ,der sehen muss wie er an den Endhaltestellen weiterkommt.
Gruss Mario



Ich mus Herrn "Zwei" Recht geben - ich glaube der einzige, der hier nicht weiß wovon er spricht, bist Du.
Schwarz fährt ausser auf der 31 auf ALLEN oben genannten VAG-Linien als Sub- oder Auftragsunternehmen. Und deine Argumentation bzgl. den Streiks ist auch ziemlicher Unsinn.
Ein Unternehmen wird von einer Gewerkschaft, i.d.R. von der VERDI, bestreikt. Wenn die VERDI sich zum Ziel setzt, die Stadtverkehrsbetriebe in BW zu bestreiken, dann tut sie das auch. Und dann ausschließlich die städtischen Betriebe, zumal bei den Privatunternehmen die Mitarbeiter nur vereinzelt gewerkschaftlich organisiert sind.
Folglich kann weder Schwarz, noch Schumacher, noch Winterhalter bestreikt werden - Comprende?

Im übrigen könntest du mir die Frage beantworten, warum es deines Erachtens unseriös ist, wenn man hier zu frühes Fahren anprangert??
Auf die Argumente bin ich gespannt.

Auf eine weitere, hoffentlich sachliche und lebhafte Diskussion.
Gruß
Florian




Hallo Florian,

einerseits sprichst Du mir mal wieder aus dem Herzen. Ich weiß, dass auch Du an einem gut funktionierenden ÖPNV interessiert bist. In der Argumentation habe ich Dir etwas widersprochen, was ich erst nach dem Absenden merkte. Ich habe versucht, eine Brücke zu bauen zwischen meiner idealistischen Einstellung (die ich jedenfalls so sehe) und Forumteilnehmern, die sich offenbar ebenfalls für den ÖPNV interessieren, aber Kritik eher als Majestätsbeleidigung werten.

Also Florian, danke für Deine klaren Worte, aber bitte verstehe auch, dass ich gern Zweifler auf den Weg mitnehmen würde.

 
Zwei
Beiträge: 268
Registriert am: 27.06.2012


RE: Tuniberg Express

#283 von Freiburger31 , 02.07.2012 10:33

Hallo,
zu diesem Thema möchte ich mal eins sagen!!
Das der Tuniberg Express mehr macht als die FREIBURGER VERKEHRS AG! es hat schon viele Abmahnungen geben und auch schon 2 Kündigung! der Chef vom Tuniberg Express steht an verschiedene haltstellen und nimmt zeit oder fährt den Bussen im privat wagen hinter her und schaut auf zeit und Geschwindigkeit.
Bei der vag würde ich es mir auch mal wünschen das mehr durchgreift wird aber es wir immer nur auf dem Tuniberg Express rum gehakt.
Es ist sehr ärgerlich wenn der Bus zu früh ist und man dadurch zu spät kommt oder Anschlüsse verpasst.
Aber das gibt es nicht nur beim Tuniberg Express!

Freiburger31  
Freiburger31
Besucher
Beiträge: 81
Registriert am: 29.09.2010


RE: Tuniberg Express

#284 von Zwei , 02.07.2012 18:39

Hier wird nicht auf dem Tuniberg Express rumgehackt. Wenn es Fehler gibt, dann muss es gestattet sein, sie anzusprechen, denn damit steigt die Chance, dass die Zuverlässigkeit der Firma erhöht wird. Ich lese heute zum ersten Mal, dass Herr Karle kontrolliert. Ich begrüße diese Kontrollen sehr und sehe jetzt zuversichtlicher als bisher in die Zukunft.

Dass woanders ebenfalls zu früh gefahren wird, kann ich nicht ausschließen. Ich habe es allerdings bisher weder bei der DB, noch bei der SWEG, noch bei der BSB, noch bei der SBG, noch bei der VAG erlebt. Ich halte die VAG für besonders vorbildlich. Die Fahrer haben alle einen angenehmen Fahrstil, man wird also nicht bei jedem Halten an einer Haltestelle, Kreuzung und ähnlichem durchgeschüttelt, wie man es vereinzelt beim Tuniberg Express erlebt. Auch ist mir bei der VAG aufgefallen, dass, wenn Fahrer an der Starthaltestelle von Leuten in Gespräche verwickelt werden, eher freundlich und bestimmt sagen, dass sie los müssen, als man das beim Tuniberg Express zuweilen erlebt. So etwas muss angesprochen werden dürfen, damit diese Fahrer die Welt auch aus der Sicht des Fahrgastes und des Steuerzahlers, von dem sie übrigens leben, sehen lernen.

Es ist sehr ärgerlich, wenn der Busfahrer rallyemäßig zu seinem Feierabend fährt und deshalb Leute den Bus verpassen. Es ist ebenfalls nervig, wenn man laut Fahrplan um 17:17 zuhause sein sollte, aber mehrere Minuten später kommt, nur weil der Chauffeur vor der Abfahrt noch irgendwo mit dem Handy anrufen musste, mit einem Kollegen wichtigen Smalltalk zu erledigen hatte oder sich erstmal noch eine Zigarette anzünden musste. Jeder hat Verständnis, wenn ein Anschluss abgewartet werden muss. Aber kein Verständnis habe ich, wenn der Busfahrer seine Pause nach Lust und Laune ausdehnt. Das geht nicht nur mir so. Viele vom Dorf sagen ja nicht laut, was sie denken. Aber wenn in der Nähe von mir Leute sitzen, die schimpfen, weil "die Schnarchnase da vorn" nicht endlich abfährt, obwohl die Zeit längst überfällig ist, dann bin ich mit diesen Leuten einer Meinung. Diese Machtdemonstration durch einzelne Fahrer ("nicht der Fahrplan bestimmt, wann gefahren wird, sondern ich") trägt sicher dazu bei, dass sich manche Leute vom ÖPNV abwenden und nie mehr mit dem Bus fahren möchten. Wie gesagt, es sind nur einzelne schwarze Schafe unter den Fahrern, die den Verkehr unzuverlässig machen, aber diese wenigen richten großen Schaden an.

Also, ich begrüße die Kontrollen durch Herrn Karle sehr. Ich bin ihm ehrlich dankbar. Ich würde nämlich gern stolz sein können auf unseren ÖPNV. Falls ich irgendwann den Eindruck haben sollte, dass die Kontrollen nicht ausreichen, werde ich das Thema selbstverständlich wieder anschneiden. Und falls bei einem anderen Unternehmen ebenfalls Probleme auftreten sollten, befürworte ich auch dort eine offene Diskussion.

 
Zwei
Beiträge: 268
Registriert am: 27.06.2012


RE: Tuniberg Express

#285 von Freiburger31 , 03.07.2012 10:14

Hallo,
ich stehe im Kontakt zum Disponenten Büro vom Tuniberg Express darum kann ich das so sagen dass Herr Karl Kontrollen macht. Das Thema später abfahren z.b. Padua Allee kommt nicht vom einzelne Fahrer sondern von einem Aushang die Fahrer sollen 2-3 min später abfahren damit alle Anschlüsse mitgenommen werden und das sie in Umkirch oder Waltershofen nicht zu früh sind.
Es wird ein neuer Fahrer nach mal kommen weil einer noch mal die Kündigung bekommen hat.
Ich kann viele Haltestelle sagen der VAG wo der Bus regelmäßig 2-3 min zu früh fährt habe mich auch schon Beschwert und da wurde mir mitgeteilt das das vorkommen kann wenn ein Fahrzeug ein Anschuss bekommen muss das er ein Haltstelle vorher zu früh ist.
Das weitere ist die Freundlichkeit der Fahrer der VAG weitaus schlechter als die des Tuniberg Express!
Es fährt an Schultage ein Bus der VAG auf der Linie 32 Haid –Waltershofen und ganz ehrlich es ist nicht viel aderst als beim Tuniberg Express es liegt auch an den Fahrzeug nicht nur am Fahrstil!
Es Fahren 3 Rentner beim Tuniberg Express von der VAG und wenn man mit den jetzt fahr ist es genau so wie bei einem stamm Fahrer vom Tuniberg Express!
Ich möchte nicht den Tuniberg Express super reden und die VAG schlecht aber es sind Erfahrungen die ich auch schon selber gemacht habe! Dazu möchte ich an merken das ich Fahrlehrer bin seit einem halben ja und das gut einschätzen kann.

Freiburger31  
Freiburger31
Besucher
Beiträge: 81
Registriert am: 29.09.2010


   


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen