Sanierung Schwarzwaldstraße

#1 von vahansen , 10.02.2010 13:30

2011 soll ja die Schwarzwaldstraße saniert werden. Ist ja erfreulich, ich vermute, dabei werden die Haltestellen Alter Messplatz und Stadthalle mal endlich behindertengerecht :)
Meine Frage ist bloß: Wie wollen sie es in der Zeit mit dem Verkehr auf der 1 machen? Die Linie ist so hoch frequentiert - kann man sich da bei eine Vollsperrung (wie in der Habsburger Str.) mit Bussen über längere Zeit überhaupt vorstellen?
Dem Artikel ("Straßen- und Gleisbau erfolgt 2011": http://www.freiburg.de/servlet/PB/menu/1216112_l1/index.html) zu Folge sollen ja auch die Gleise neu gelegt werden.

vahansen  
vahansen
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 14.06.2007


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#2 von Steve Grötzebauch , 13.02.2010 14:15

Zitat
Meine Frage ist bloß: Wie wollen sie es in der Zeit mit dem Verkehr auf der 1 machen? Die Linie ist so hoch frequentiert - kann man sich da bei eine Vollsperrung (wie in der Habsburger Str.) mit Bussen über längere Zeit überhaupt vorstellen?



Solange wird der strecken abschnitt nicht gesperrt! Das Konzept für den Schienenersatz verkehr wird gerade erstellt!

Ausserdem wird eine Fahrgastschwächere Zeit genommen und ähnlich wie bei der Stadtbahnbrücke vollgas gegeben! Zumal es keine Haus zu Haus Sanierung wie in der Habs ist!

Die Vag Kauft ja jedes Jahr Neue Busse und wird für den SEV einfach ein paar alte behalten und erst dannach abgeben!

Sollte alles also kein Problem darstellen!!

 
Steve Grötzebauch
Beiträge: 214
Registriert am: 12.06.2007


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#3 von vahansen , 13.02.2010 15:28

Vielen Dank für die Antwort! Das klingt alles super
Ungefähr wie lange wird die Strecke gesperrt sein, denkst du?

vahansen  
vahansen
Besucher
Beiträge: 11
Registriert am: 10.02.2010


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#4 von Steve Grötzebauch , 13.02.2010 16:36

Der genaue Zeitrahmen ist noch nicht ganz fertig wird aber schon min. 3 wochen wohl gehen!!

 
Steve Grötzebauch
Beiträge: 214
Registriert am: 12.06.2007


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#5 von Olaf , 14.02.2010 22:13

Die letzte Sanierung der Schwarzwaldstraße Anfang der 90er und der Umbau der Hansjakobstraße vor wenigen Jahren gingen letztlich ziemlich problemlos über die Bühne. Erinnere mich noch an den SEV mit Gelenkbussen auf der 'S 1'. Der gegenwärtige Umbau dürfte nicht ganz so bedeutsam sein, wie die Arbeiten auf der vor kurzem erneuerten Strecke nach Günterstal. - Die Baustelle Habsburgerstraße scheint da schon von anderem Kaliber, sicherlich auch erkennbar an beiden Ersatzlinien.

Olaf  
Olaf
Besucher
Beiträge: 94
Registriert am: 25.07.2008


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#6 von vahansen , 19.03.2011 12:35

Jetzt ists öffentlich: Vollsperrung von Mitte Mai bis Mitte August hat mich doch erstaunt. Alle Straßenbahen enden an der Maria-Hilf-Kirche, die Busse 17 und 18 werden zum Glück bis dahin verlängert (18 noch über die Schwarzwaldstraße umgeleitet), und für die 1 gibt es SEV zu den normalen Abfahrtszeiten der Straßenbahn.
Wenn ich an den Sommer 2006 denke, als ich hinter Littenweiler wohnte, waren ja die Straßenbahnen schon am Römerhof ziemlich voll... Werden die Gelenkbusse überhaupt den Bedarf decken können?!

vahansen  
vahansen
Besucher
Beiträge: 11
Registriert am: 10.02.2010


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#7 von Joachim , 17.05.2011 16:41

Zur Zeit kann die Linie 1 nur bis zur Maria-Hilf-Kirche fahren:[attachment=2]110517_Vag279-Vag273_(782).jpg[/attachment]

Wer weiter Richtung Lassbergstraße will, muss den SEV-Bus nehmen. Ebenso geht es von Littenweiler Richtung City erstmal nur mit Bus:[attachment=1]110517_VAG981_(759).jpg[/attachment]
[attachment=0]110517_Rast25_(765).jpg[/attachment]

Angefügte Bilder:
110517_VAG981_(759).jpg  
 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#8 von Joachim , 17.05.2011 16:45

[attachment=2]110517_Tunex138_(756).jpg[/attachment]

Das Umsteigen bedeutet einen merklichen Zeitverlust. Andererseits ist der Schienenersatzverkehr ziemlich gut organisiert. Die sonst vom und zum Straßenbahnendpunkt Lassbergstraße fahrenden VAG-Linien fahren nun vom und zum momentanen Straßenbahnendpunkt Maria-Hilf-Kirche. Dies erspart vielen Fahrgästen ein mehrfaches Umsteigen:[attachment=1]110517_Winterhalter_(754).jpg[/attachment]

Wagen 861 bekam durch den ganzen Trubel mit den vielen Bussen in Littenweiler heute leider einen Anfall beim Kunzenweg und konnte plötzlich keinen Meter mehr weiter fahren:[attachment=0]110517_861-Panne_(748).jpg[/attachment]

Angefügte Bilder:
110517_Tunex138_(756).jpg   110517_Winterhalter_(754).jpg  
 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#9 von chris , 17.05.2011 20:56

Eigentlich müsste die VAG doch im Moment genug Bahnen zur Verfügung haben, heute fuhren 3(!) GT8E als Plankurs den ganzen Tag auf der 5.

chris  
chris
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 16.01.2008


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#10 von vahansen , 29.05.2011 13:40

Zitat von chris
Eigentlich müsste die VAG doch im Moment genug Bahnen zur Verfügung haben, heute fuhren 3(!) GT8E als Plankurs den ganzen Tag auf der 5.



Das kann ich auch nicht verstehen, warum zur Zeit so oft GT8Es auf der 5 unterwegs sind. Die sehe ich momentan fast täglich im Rieselfeld...

Ich lade ein Foto von der Weiche hoch, ich finde es wichtig, dass man die Linie stadteinwärst einfach so abgebrochen hat. Als ob was dagegen spräche, die Weiche nach der Baustelle beizubehalten?!

Angefügte Bilder:
S7003730.JPG  
vahansen  
vahansen
Besucher
Beiträge: 11
Registriert am: 10.02.2010


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#11 von Joachim , 10.06.2011 16:58

Lassbergstraße, Freitag Vormittag. Der nächste Bus, der Richtung Maria-Hilf-Kirche abfahren wird, ist ein Wagen von Rast. Es sind aber noch mehrere Minuten bis zur Abfahrt. Der Rast-Chauffeur nimmt sein Vesperpaket und setzt sich zum Frühstücken auf die Bank im Wartehäusle neben dem Fahrkartenautomat. Er frühstückt gemütlich.

Plötzlich springt er unvermittelt auf, klopft mehrfach laut an die hintere Seitenscheibe seines Busses und droht mit dem Finger. Ich weiß nicht, was er will. Im Bus sitzt hinten ein junger Mann, der offenbar auch nicht weiß, was der Mann da draußen will. Dann läuft der Chauffeur in den Bus und ruft "Telefonieren im Bus ist verboten. Da vorne stehts.". Der junge Mann wollte offenbar noch etwas sagen, aber der Chauffeur verließ den Bus wieder und verbat sich jede Diskussion.

Ich war entsetzt, wie man so die Fahrgäste behandeln kann. Wenn Telefonieren wirklich verboten ist, dann kann man doch in ruhigem Ton darauf hinweisen. Und wenn man noch erklärt warum, dann wird es sicher auch verstanden.

Woher soll ein Fahrgast denn auch wissen, dass in Freiburg Telefonieren verboten ist, wenn es bisher erlaubt war. Wenn mir das passiert wäre, ich hätte jetzt mehr gemacht als nur darüber im Regio.Siteboard zu berichten ...

 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#12 von max , 17.06.2011 15:58

Allgemein zum Telefonieren im Bus:

In den Janzen-Fahrzeugen ist das ebenfalls verboten. Der Stammfahrer achtet da auch sehr drauf. Von einem bekannten Busfahrer habe ich mal gehört, dass die Handystrahlen Fahrzeugelektronik so stören können, dass die Fahrt unterbrochen werden muss.
Die VAG Fahrzeuge scheinen dieses Problem nicht zu haben. Bekannt ist mir auch nur aus Setras der 300er Baureihe und der Neoplan N44xx Centroliner Baureihe.

Das Verhalten des Fahrers entschuldigt das natürlich nicht ! ! !

max  
max
Besucher
Beiträge: 418
Registriert am: 04.11.2007


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#13 von Florian , 17.06.2011 16:06

Das Telefonieren sollte v.a. kein Problem sein, wenn der Bus noch ein paar Minuten steht.

Primär geht es ja beim Handyverbot um die Belästigung anderer Fahrgäste. Ich kenne das auch - ich saß mal in einem SBG-Bus und rundherum hatten bestimmt 3 Leute das Handy am Ohr. Der eine erzählt, was seine Freundin wieder für einen Aufstand gemacht hat, eine Dame diktiert jemandem einen Einkaufszettel und ein junges Mädchen lästert offenbar mit einer Freundin über Jungs.
Es möchte ja auch nicht jeder Zeuge von solchen Geschichten werden, deswegen kann ich es ehrlichgesagt nachvollziehen, wenn im engen Fahrgastraum das Telefonieren untersagt ist.

Dass Handystrahlen die Buselektronik stören könnten, habe ich jetzt noch nicht gehört, könnte aber auch möglich sein...

Florian  
Florian
Beiträge: 542
Registriert am: 15.01.2008


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#14 von Joachim , 17.06.2011 18:28

Ich kenne auch Handyverbote bei SBG-Subunternehmern, die auf der 7216 unterwegs sind. Technische Gründe dürfte das nicht haben, da ich dort oft beobachtet habe, dass die Fahrer selber während der Fahrt gern mit ihrem Handy telefonieren.
Ich selbst telefoniere überhaupt nicht gern im Bus, weil da immer welche in der Nähe sind und die Ohren spitzen. Wenn man aber Telefonieren verbietet, weil Ruhe herrschen soll, dann müsste man konsequenterweise auch Unterhaltungen zwischen Fahrgästen verbieten. Denn da bekommt ein Fahrgast wie ich manchmal auch ganz schön viel zu hören ...

 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Sanierung Schwarzwaldstraße

#15 von Zwei , 08.09.2012 18:02

Zwischen Eschholzstraße und Runzmattenweg laufen die letzten Arbeiten auf Hochtouren.

Die 1 pendelt zwischen "1 Littenweiler" und "1 Hauptbahnhof" sowie zwischen "1 Landwasser" und "1 Runzmattenweg". An manchen Bahnen steht allerdings "/ Runzmattenweg". Die 3 ist ebenfalls zwischen Hauptbahnhof und Runzmattenweg unterbrochen. Die 5 befährt seit Freitag wieder ihre nördliche Teilstrecke zwischen "5 Hornusstraße" und "5 Technisches Rathaus".

Zwischen Hauptbahnhof (Haltestelle vor dem Konzerthaus) und Runzmattenweg verkehren SEV-Busse. Sie tragen außen die Linienbezeichnung "SEV", auf der Anzeige innen und auf dem Fahrscheinentwerter die Linienbezeichnung "71".

Da momentan die Baden-Messe stattfindet, wird die 11 zwischen Paduaallee und Hauptbahnhof verstärkt von der "Z". Die Entwerter in der Z stempeln die Linienbezeichnung "81".

Nachdem man sich in den letzten Wochen schon umgewöhnen musste und nun für drei Tage wieder so manches anders ist, wäre es von Vorteil, wenn wenigstens die richtigen Fahrpläne an den Haltestellen hängen würden. Etwas unprofessionell hängen aber seit vergangenem Freitag an den Haltestellen die ab kommenden Montag gültigen nochmals geänderten Fahrpläne aus. Sowas steigert leider die Verwirrung.

 
Zwei
Beiträge: 264
Registriert am: 27.06.2012


   

Aktuelle Auschreibung der VAG
Raue Sitten - Straßenbahnfahrer wirft Frau mit Kind raus!

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen