RE: Stadtbahn Gundelfingen

#31 von amogles , 03.11.2008 15:55

Zitat von markus8555
hallo daniel,
aber ein 3 schienengleis in die innenstadt zulegen würde sich zwar schon lohnen aber wo ist dafür der platz????? die innenstadt ist einfach zuklein.... es sei den man reisst ein paar häuser ab dann würde es gehen....



aber nein. Platz gibt es noch genug. Wop 2 Schienen Platz haben haben meistens auch 3 Schienen Platz.

Ich würde vorschlagen, man baut eine Verbindungsrampe von der Breisacherbahn kurz vor der Brücke "zur Unterführung" (oder wie dieser Ort am Norden vom HBF auch heisst), und von dort über den Fahnenbergplatz zum Siegesdenkmal, oder Alternativ zum fahnenbergplatz und dann abbiegen am Rotteckring entlang zum Stadtheater und dann mit Endstation vor der Unimensa. Elektrifizierung wäre schön aber nicht notwendig (Zwickau macht es auch mit Regioshuttle, und man soll nicht alles gleich unnötig teuer machen). Zu ein späterer Zeitpunkt könnte man diese durch elektrische Stadtbahnen ersetzten. Beide Strecken sind eh schon als Strassenbahn geplant. Dann ändert man halt die Planung um auf 3-Schienengleis um. So schwierig und unrealistisch ist das nicht. Und dann hätte Freiburg auch eine richtige Regio-Stadtbahn.

 
amogles
Besucher
Beiträge: 28
Registriert am: 16.01.2008


RE: Stadtbahn Gundelfingen

#32 von amogles , 03.11.2008 16:00

Zitat von Hanspeter


Wenn ich nur schon dran denke, diese Zuckelbahn auf 1000 MM ist alles andere als ein attraktives Verkehrsmittel für den urbanen Verkehr von den Randbezirken in die Stadt.




Hast Du mal gehört von der U-Bahn in Valencia, oder viele schweizer Stadtbahnen, oder viele andere Meterspurprojekte?

Also ist diese Spurweite durchaus aus für moderne Projekte in Ordnung.

Viel mehr muss man eher die Logik von Städten wie Stuttgart hinterfragen die für teueres Geld umgespurt haben und jetzt ein System haben dass sie für viel weniger Geld auch in Meterspur hätten haben können.

 
amogles
Besucher
Beiträge: 28
Registriert am: 16.01.2008


RE: Stadtbahn Gundelfingen

#33 von wwehrle , 04.11.2008 12:25

Zitat von markus8555
....genauso schwachsin ist der gedanke ein bahn vor den bahnhof wieder zubauen da wo man vor 25 jahren die schinen rausgeriesen hat und ein hässliche brücke gebaut hat....


…also das ist schon einmal völlig falsch: es ist nicht geplant, vor dem Hauptbahnhof eine Stadtbahnstrecke zu bauen. Es wird maximal die Verbindung zwischen Siegesdenkmal/Rotteckring mit der Robert-Koch-Straße auf der ehemaligen Trasse unter der Bahn hindurch geben.

Zitat von markus8555
wo alle läute ihre koffer erstmal hochschleppen müssen damit sie in die innenstadt kommen...mich hat auch mal jemand gefragt wo den die bahn fährt ich nur gemeind da oben auf der brücke...in keiner anderen stadt gibt es so ein blödsinn wie ne brücke über den bahnhof.... ander städte geht man raus und ist schon in der strassenbahn


… das sind genau die gleichen Sch…hausparolen, wie sie anno 1999 bei der Auseinandersetzung um den Rotteckring kamen - und absoluter Quatsch. Das einzige Gleis im Freiburger Hauptbahnhof, von und zu dem man ebenerdig zur Straßenbahn kommen könnte, ist das Gleis 1. Was muss man denn machen, wenn man zu den anderen Gleisen muss ? Ja richtig: Treppen steigen. Oder Rolltreppe fahren. So ein Blödsinn ist die Brücke nun wirklich nicht: mit Rolltreppe und Aufzug kommt man zu fast allen wichtigen Gleisen und zur Stadtbahn direkt hin. Meines Erachtens eine viel bessere Lösung als in anderen Städten …
Optimum!

Zitat von markus8555
hätte man alles so gelassen wie es ist dann würde es heute ganz anderst in freiburg ausehen als jetzt....


au ja, dann würde bestimmt alles noch mit dem Auto fahren und die Innenstadt noch mehr vor Verkehr überquellen. Und die Straßenbahn würde in ihrem Rumpfnetz ohne Beschleunigung vor sich hin sterben … ja, ja, natürlich - früher war alles besser … mann oh mann - es gibt einfach noch zu viele ewig Gestrige (ich schaue jetzt aber keinen an ….) !

wwehrle  
wwehrle
Beiträge: 37
Registriert am: 02.11.2007


RE: Stadtbahn Gundelfingen

#34 von markus8555 , 04.11.2008 13:18

jaja...holl du nur aus und mach rund umschlag.... ja aber mache dinge sind einfach schwachsinig... aber nun gut man kann sich so über vieles aufregen und es bringt einem einfach nicht weiter.... ich muss hier auch niemanden anschauen:-)...du hast voll kommen recht...

 
markus8555
Beiträge: 330
Registriert am: 17.01.2008


RE: Stadtbahn Gundelfingen

#35 von wwehrle , 06.11.2008 11:25

HaPe, mein Gudscher, soll ich mich jetzt über den loyalen DB-Soldaten auslassen ? Und wo hat den Markus von mir als einen "loyalen VAG-Soldaten" gesprochen ? Die Sache mit der Brücke über den Hbf ist nun einmal Realität, und dass man nur über Gleis 1 ebenerdig 'reinkommt, auch. Dass die DB gerade bei der Elektrifizierung der Breisacher Bahn mauert, auch. Da bleibe ich bei meiner Meinung: ja nicht die DB als Betreiber der Breisacher Bahn - in diesem Fall würde der Bock zum Gärtner gemacht. Die wollen an die Börse - und nicht für die Menschen da sein; Mehdorn sei Dank. Und dass gerade Du mir vorwirfst, ich hätte den Blick für die Realität verloren, das wundert mich dann schon. Du kennst mich inzwischen sehr genau und weisst, dass ich immer versuche, sachlich zu analysieren und zu argumentieren - mit dem klaren Blick für die Realität. Ich hatte ja schon öfter erwähnt, dass bei der VAG etliches zu verbessern ist. Deswegen ist aber der Rest nicht so schlecht, wie er hier manchmal geschildert und dargestellt wird - und das teilweise in einer Art und Weise, mit der man wahrlich mehr kaputt macht als erreicht - und sogar den eigenen Vertretern im Fahrgastbeirat das Leben schwer gemacht. Da kann einem wirklich ab und zu die Hutschnur durchgehen. Also, sei bitte so gut und lasse die Kirche im Dorf und komme wieder ein paar Level nach oben. Danke auch für den "netten Kerl" - ich bemühe mich weiter. Den Rest können wir dann ja bei Gelegenheit persönlich besprechen, oder ? Ist sowieso 'mal wieder Zeit ….

wwehrle  
wwehrle
Beiträge: 37
Registriert am: 02.11.2007


RE: Stadtbahn Gundelfingen

#36 von markus8555 , 06.11.2008 16:34

servus,

naja es gibt dinge die kann man nicht ändern aber naja.... aber wenn man sieht wie viele leute immer mit der BSB fahren wollen und nich alle reinbekommt weil nicht genug fahrzeuge da sind dann ist das wirklich ein schlechtes Bild.... es wird ja woll in ENDINGEN genung reserve stehe und dann mal ein oder zwei wagen mehr anhängen????? dann bekommt man einiges weg.... man hat es ja auch in gottenheim gesehen wie viele leute richtung bötzingen wollten da fährt um die mittagszeit auch nur ein wagen zug.... und das war es dann auch schon.... mal sehen wann die strecke unter Strom steht... kann glaub ich noch ne weile dauern.... und ich wollte hier auch keinen angreifen oder sonst was....


gruß markus

 
markus8555
Beiträge: 330
Registriert am: 17.01.2008


RE: Stadtbahn Gundelfingen

#37 von wwehrle , 07.11.2008 13:32

… hast ja niemanden angegriffen, ist ja in Ordnung. Ich reagiere nur etwas allergisch auf "alles-Mist-Argumentationen"; es ist wirklich kritisch, so zu argumentieren, weil man Gefahr läuft, vor lauter (manchmal wirklich auch berechtigter) Kritik mit diesem Stil mehr zu zerschlagen als zu erreichen. Zumal viele Menschen heutzutage empfindlich darauf reagieren. Deswegen ist es m. E. immer besser, langsam auf 10 zu zählen und dann möglichst sachlich und etwas "diplomatischer" die Sache zu schildern - und schon hat man wesentlich mehr Erfolg. Aber das ist ja eine alte Weisheit - der Holzhammer hat in den seltensten Fällen geholfen … viele Grüße !

wwehrle  
wwehrle
Beiträge: 37
Registriert am: 02.11.2007


RE: Stadtbahn Gundelfingen

#38 von Daniel , 08.04.2010 22:18

Bei der Straßenbahnverlängerung Richtung Gundelfingen gibt es mittlerweile wieder Neuigkeiten:

Das Regierungsprädium Freiburg hat jetzt das OK zum Projekt gegeben.

http://www.badische-zeitung.de/s...gen-verlaengert

 
Daniel
Besucher
Beiträge: 278
Registriert am: 05.12.2007


RE: Stadtbahn Gundelfingen

#39 von Daniel , 10.02.2011 20:56

Während die Verlängerung zum Ortsrand zu klappen scheint, sieht es für die Strecke durch den Ort schlechter aus, da man es nach 2018 verschieben will, was dann auch bedeutet, dass es keine GVFG-Mittel für die zweite Verlängerung geben wird.

Desweiteren wird (wer die BZ gelesen hat, ist nicht uninformiert) die Verlängerung zum Kappler Knoten in selbes Zeitfenster verschoben. Es geht also nur noch darum, Verlängerung zum Bahnhof Littenweiler jetzt oder nicht.

http://www.badische-zeitung.de/f...-zum-zug-kommen

 
Daniel
Besucher
Beiträge: 278
Registriert am: 05.12.2007


   

Fasnet in Freiburg
Unfälle an Türen

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen