Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#1 von Joachim , 18.07.2008 13:34

Die VAG hat heute ein neues Programm in die Computerle der Fahrzeuge des Tuniberg-Express gespielt. Plötzlich ist ein Nummernchaos da.

Die 31 fährt seit heute als 131, die 32 als 132, die Stadtbuslinie Breisach 2 heißt seit heute 130, nur die 251 des Tuniberg-Express blieb bestehen. Die Änderungen der Lioniennummern kamen ohne jede Vorankündigung, auch die Fahrpläne und die Schilder an den Haltestellen wurden (noch) nicht ausgewechselt.

Ein Fahrer hat berichtet, dass ihn heute an der Paduaallee zwei Leute gefragt hätten, wann denn der 32er käme. Er antwortete, dass der doch gerade erst abgefahren sei. Die Leute antworteten, nein, da stand 132 drauf.So fuhr der Bus ohne diese Fahrgäste. Außerdem müssten er und seine Kollegen sich von Fahrgästen fragen lassen, ob sie nicht fähig wären, die Nummer richtig einzugeben ...

Das wird immer toller ...

Mich würde mal interessieren was los wäre, wenn jemand der VAG heimlich über Nacht und ohne Vorankündigung aus der 17 eine 67, aus der 1 eine 101 und so weiter machen würde ...

 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#2 von max , 18.07.2008 13:54

Ich hoff das ist ein Scherz.

Das wäre reine Schikane von der VAG. Das kann man sich kaum erklären wie man mit Absicht solche Verwirrung stiften kann.
Oder man wollte nur fair sein. In Moosweiher gibts verwirrung wegen SBG und VAG Bussen die gleich aussehen, an der Padua jetzt mit neuen Liniennummern.
Allerdings kann sich etwas an der Linienkonzession geändert haben. Außer Tuniberg Express haben alle Unternehmen in der Region mit eigenen Linien 3stellige Liniennummern.

max  
max
Besucher
Beiträge: 418
Registriert am: 04.11.2007


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#3 von Joachim , 18.07.2008 14:16

Möglich ist alles

Aber mal im Ernst. Wenn sich an einer Konzession etwas ändert, dann erfährt doch das betzroffene Verkehrsunternehmen vorher etwas davon. Und zwar nicht im Rahmen einer Datenübetrageung durch die VAG, sondern mittels Brief des Regierungspräsidiums. Und zwar erhebliche Zeit vor der Änderung. Die Bevölkerung sollte doch ein Recht haben, von solchen Änderungen zu erfahren. Und wenn, dann ändert man auch zum Fahrplanwechsel, also im Dezember?

Nein, die VAG hat da schon mehrere Streiche gespielt, die nur nicht so aufgefallen sind, weil sie bisher nur den Stadtbus 2 in Breisach betrafen, der vom Tuniberg-Express gefahren wird. Mal hieß die Nummer 2. Mal hieß sie 30. Dann auf einmal 30 S. Dabei tauchten auf den Anzeigen außen teilweise andere Liniennummern auf als auf den Anzeigen innen.

Mich interessiert am meisten, wie die VAG diese Vorfälle erklärt.

 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#4 von Florian , 23.07.2008 16:29

Ich habe heute etwas weiteres gesehen.

Die Busse von Schumacher zeigen plötzlich Liniennummern wie "116" und "115G" an.
Die VAG hat sich also den Scherz nicht nur mit Tuniberg-Express geleistet

Florian  
Florian
Beiträge: 542
Registriert am: 15.01.2008


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#5 von Joachim , 23.07.2008 18:26

Hallo Florian,

inzwischen dürften einige Eltern ihre Kinder umdressiert haben, dass sie ab jetzt nur noch in 131 ode3r 132 umsteigen dürfen. Leider kann aber kein Mensch sagen, ob die Nummern jetzt so bleiben.

Betreffs RBL hat sich die VAG selbst ein Bein gestellt. Die Fahrzeuge mit den 100er Nummern werden nicht mehr erkannt. Also kann man auf den Tafeln, beispielsweise an der Paduaallee auch nicht mehr sehen, wann der nächste Bus abfährt.

Außerdem hat die VAG jetzt zeitweise ein Problem in Lehen, denn einzelne Kurse der Linie 19 werden NICHT von der VAG gefahren (siehe Bildchen).

Gruß
Joachim

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Nummernwirrwar_119.JPG 
 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#6 von max , 23.07.2008 19:49

So ein Unsinn!
Der Fahrgast wird ja nur noch verschaukelt, in Landwasser wollen Hochdorfer in den roten Setra einsteigen, denken es ist VAG und dann ist es die 757 der SBG die nach March fährt! An der Padua weiss man nicht mehr ob einen die 132 dahin bringt wo gestern die 32 hinfuhr!

Ein Hoch auf mein Fahrrad! Das wechselt die Nummer nicht und fährt da hin wo ich will!

max  
max
Besucher
Beiträge: 418
Registriert am: 04.11.2007


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#7 von Florian , 23.07.2008 21:36

Zitat von max
So ein Unsinn!
Der Fahrgast wird ja nur noch verschaukelt, in Landwasser wollen Hochdorfer in den roten Setra einsteigen, denken es ist VAG und dann ist es die 757 der SBG die nach March fährt! An der Padua weiss man nicht mehr ob einen die 132 dahin bringt wo gestern die 32 hinfuhr!

Ein Hoch auf mein Fahrrad! Das wechselt die Nummer nicht und fährt da hin wo ich will!



Muha, Ironie des Alltags würde ich sagen. Da muss sowieso was geschehen, wenn nur noch alles in Freiburg in rot rumfährt.
Dann wird die VAG halt grün oder so...macht doch nichts

Florian  
Florian
Beiträge: 542
Registriert am: 15.01.2008


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#8 von Joachim , 24.07.2008 15:09

Nun hat es auch Tiengen und Munzingen erreicht

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Nummernchaos-135.jpg 
 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#9 von Gast , 24.07.2008 15:48

Endlich konnte die VAG in der letzten Woche wieder zeigen, was in ihr steckt. Von langer Hand geplant und bis zur letzten Minute geheimgehalten wuchs der neueste Überraschungscoup heran. Dem einfachen Fahrgast erschließt sich nun zumindest häppchenweise, mit welch wichtigen Innovationen der illustre Verwaltungsapparat an der Besanconallee sich tatsächlich beschäftigt.

Zum einen lag der AG mit Sicherheit die Förderung der Kommunikation der Fahrgäste untereinander am Herzen. Welcher betroffene Fahrgast war nicht an Mutmaßungen und am Gerüchteaustausch zwischen bisher untereinander völlig unbekannten Mitreisenden in den Buslinien im Westen beteiligt? Bei einigen Fahrgästen tritt inzwischen bereits ein breites Grinsen ins Gesicht, wenn ein Mitarbeiter der VAG in Sichtweite kommt oder wenn gar ein Fahrzeug am Kompetenzzentrum in der Besanconallee vorbeifahren zu dürfen die Ehre hat. Was für eine Wohltat!

Die Kommunikationsförderung war aber bestimmt nicht der einzige Grund für den genialen Nummerncoup: der aufmerksame Mitleser hat schon bemerkt, dass die ersten Irritierten bereits vom Bus auf den Drahtesel umgestiegen sind. Der VAG liegt offenbar nichts mehr am Herzen als die Förderung der Volksgesundheit. Deshalb wird die Serie der geplanten Überraschungen vermutlich auch erst enden, wenn der letzte Fahrgast aufs Fahrrad umgestiegen ist und wenn Busse und Bahnen endlich frei von menschlichem Ballast durch die schöne Regio fahren. Welch edle Motivation der VAG!

Da hat sich die Verwaltung also ganz mächtig ins Zeug gelegt, und allmählich ist auch der letzte Zweifler überzeugt, dass die knapp 7 Millionen Euro jährlich erwirtschafteter Verlust der VAG sinnvoll angelegtes Geld sind!

In diesem Sinne: weiter so, VAG!

Gast  
Gast
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 14.06.2007


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#10 von Olaf Joubert , 25.07.2008 00:30

War jüngst in Oldenburg, da gab es vor Jahren ein ähnliches Problem. Lösung dort: "Bahnbusse" sind bis zur Vorderachse in rot lackiert, die Wagen der VWG (ähnlich unserer VAG) erscheinen in dem Bereich gelb. Der Fahrgast erkennt, was auf ihn zukommt. Vielleicht, und ich mags ja gern glauben, ist eine solch einfache Lösung auch in Freiburg umsetzbar. - Die Liniennummern wechselten seinerzeit auch auf eine dreistellige Anzeige, in der örtlichen Presse wurde dies ausführlich umgesetzt.

Olaf Joubert  
Olaf Joubert
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 15.01.2008


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#11 von f , 25.07.2008 00:57

Einfach einfach...

f  
f
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 14.06.2007


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#12 von Simon , 28.07.2008 21:27

Das Problem scheint nicht nur auf die angezeigten Liniennummern Auswirkungen zu haben, sondern auch auf die Verbindungsauskunft der Deutschen Bahn. Dort tauchen die entsprechenden Verbindungen nicht etwa unter einer anderen Nummer sondern gar nicht mehr auf.

Dies führt dazu, dass ein Fahrgast, der dort eine Verbindung beispielsweise von Freiburg nach Umkirch sucht, nur noch 4 Verbindungen pro Tag angezeigt bekommt. Wer hingegen zum Beispiel eine Verbindung nach Gündlingen sucht, bekommt gar keine Verbindung mehr angeboten. Sucht man nach einer Verbindung zu einem Datum vor dieser folgenschweren Umstellung, werden die Verbindungen wie gewohnt angezeigt.

Während zumindest regelmäßige Pendler sich hoffentlich früher oder später an die merkwürdigen Liniennummern gewöhnen werden, stellt dies für Nicht-Einheimische eine untragbare Situation dar, da diese dann ihren Bus nicht erkennen, bei der Suche über die Bahn hingegen gleich überhaupt keine Chance mehr haben, jemals an den betroffenen Haltestellen anzukommen.

Simon  
Simon
Besucher
Beiträge: 12
Registriert am: 09.07.2008


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#13 von Joachim , 28.07.2008 23:34

Warum nur gibt es, da das Nummernchaos bereits seit 10 Tagen besteht, von der VAG keinerlei öffentliche Äußerung dazu? Sitzen die da rum und hoffen, die Angelegenheit irgendwann ausgesessen zu haben?

Unglaublich ...

 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#14 von winterhalter , 30.07.2008 19:53

bei der VAG stimmen die Linien auch nicht! z.b Linie 17A ist jetzt S17 und auf der einfahrt kommt im Lienenfeld jetzt "F"

winterhalter  
winterhalter
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 23.07.2008


RE: Anzeigen Probleme bei Tuniberg und Co

#15 von Steve Grötzebauch , 31.07.2008 10:59

Zitat

Hallo Herr Grötzebauch,

Gerne beantworte ich Ihnen die Frage zum Nummern Chaos.
Dies entstand infolge einer Umorganisation der Datenstämme im Planungssystem DIVA.
Um künftig einfacher Leistungs-Ergebnisse zusammenstellen zu können haben wir alle Fahrten von Auftragsunternehmen in einen eigenen Betriebszweig gestellt. Da DIVA so schlau ist und nur einmal eine Liniennummer annimmt haben wir die Planung eben mit den Liniennummern 131, 132 .. Umgesetzt.
Dies mit dem Wissen dass man bei Überleitung der Daten naCh RBL dort die Daten so manipulieren kann dass man aus 131 wieder 31 machen kann.
Soweit der theoretische Ansatz.
Bei der Überleitung der Daten nach RBL und dem Versuch der Manipulation mussten wir feststellen dass genau dieser Teil momentan nicht sauber funktioniert und die An zeiger in den Fahrzeugen nicht "überlistet" werden können.
Die DV Abteilungen der Lieferanten sind darauf aufgefordert worden ein neues Modul zu zu senden, was z. T. bereits passiert ist.
Ab heute wird die Linie 15 und 16 wieder korrekt angezeigt, ab morgen sollte auch der Rest erledigt sein.

Liebe Grüße
Wolfgang Plöger



Endlich mal eine Stellungsnahme.
Ich hoffe, dass damit alles erledigt ist mit den Nummern...

 
Steve Grötzebauch
Beiträge: 214
Registriert am: 12.06.2007


   


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen