RE: Straßenbahn Zähringen

#16 von Paul99 , 22.03.2014 08:24

Wahrscheinlich liegt das Problem an den unterschiedlichen Wendezeiten. Bei der Linie 2 waren es etwa 15 Minuten, bei der 5 vermutlich kürzer. Es wäre vielleicht besser gewesen, den Wendebogen zweigleisig auszubauen (Überholstelle) und dafür nur eine eingleisige Haltestelle (die man natürlich später immernoch erweitern kann!) zu errichten. Der immer so angepriesene direkte Umstieg Bahn - Bus funktioniert nämlich so überhaupt nicht, zumal sich die letzte Tür bei den GT8Z nicht öffnen lässt.

Bleibt abzuwarten, wie sich die Situation entwickelt. Ab September 2015 ist ja eine Linie 4 Gundelfinger Straße - Siegesdenkmal - Bertoldsbrunnen - Techn. Rathaus - Techn. Fakultät geplant und die 2 wird vermutlich zur Hornusstrasse eingekürzt (mit evtl. HVZ-Verstärkern bis Zähringen).

 
Paul99
Beiträge: 85
Registriert am: 19.03.2013


RE: Straßenbahn Zähringen

#17 von Zwei , 27.02.2016 22:07

Nachdem sich im letzten Jahr herausgestellt hat, dass die neuen Gleise nach Zähringen teilweise schon wieder marode sind, hatte ich erstmal Mitleid mit der VAG.

Als klar wurde, dass die VAG uns bezüglich dieser Gleise belogen hat, sank meine Achtung gegenüber der VAG erheblich.

Irgendwann endlich muss aber auch mal gesagt sein, dass die VAG mit den neuen Fahrzeugen (Nummer 30x) zufällig sehr ordentliche Bahnen eingekauft hat. Sowohl innerhalb als auch außerhalb sind die Trams ordentlich geräuschgedämpft. Innen ist ungewohnt wenig Ruckeln zu spüren. Und dann sehen die Dinger auch noch verdammt gut aus. (Hoffentlich finden die VAG-Techniker in der Werkstatt nur wenige Schwachpunkte).

Wie erwähnt, ich denke, es sollte auch mal gesagt sein, dass die Urbosse bisher, zumindest bei meiner Wenigkeit, einen äußerst guten Eindruck hinterlassen.


 
Zwei
Beiträge: 264
Registriert am: 27.06.2012

zuletzt bearbeitet 27.02.2016 | Top

RE: Straßenbahn Zähringen

#18 von Zwei , 27.02.2016 22:35

Ich lege sogar nach:

Bei den GT8 hatte ich oft Probleme mit den Sitzen, weil sich immer wieder irgendwelche Bauern an meinen Rücken kuschelten.

In den Combinos gab es jede Menge Plätze, wo man die eigenen Füße ums Verrecken nicht unterbringen konnte, solange jemand gegenüber saß.

In den GT8Z und in den Urbossen gibt es diese Probleme nicht.

In den Urbossen habe ich sogar schon überraschend schöne Stellen gefunden. Mal konnte ich mich im Stehen anlehnen, mal den Rucksack und den Einkauf neben dem ergatterten Sitzplatz auf einem eigenen Podest abstellen.

Zusammengefasst: Ich liebe die Urbosse.

 
Zwei
Beiträge: 264
Registriert am: 27.06.2012


   

Stadtbahn Betzenhausen - Umgestaltung Sundgauallee
Lesbarkeit der Liniennummer und Ziele an den Urbos

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen