Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#1 von Daniel , 05.05.2009 20:45

Hallo,

heute konnte man in der Badischen Zeiung folgendes lesen:

Artikel der Badischen Zeitung - "Weitere Millionen für den Nahverkehr"

Bis zum nächsten Mal

 
Daniel
Besucher
Beiträge: 278
Registriert am: 05.12.2007


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#2 von Joachim , 05.05.2009 20:57

Das ist mal wieder eine ziemlich gute Nachricht. Und ich hoffe insgeheim, dass es danach Sinn macht, auch die restlichen Bahnstrecken zu elektrifizieren (Breisach, Kaiserstuhl, Elztal).

Weiß jemand konkretes zu den Plänen für die Münstertalbahn? Elektrifizierung und Ausbau. Was ist mit Ausbau gemeint?

 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#3 von Florian , 06.05.2009 18:32

Ich glaube, dass man das trennen muss. Im Artikel steht folgendes:

Zitat
Bereits im kommenden Jahr wird im Kreishaushalt Geld bereitgestellt für die Streckeninstandsetzung und Elektrifizierung der Münstertalbahn (Baukosten bis zu 12 Millionen Euro, ZRF-Anteil maximal 4,5 Millionen Euro) und den Ausbau des deutschen Abschnitts des Strecke Müllheim – Mulhouse (Anschluss an den TGV Rhin-Rhône; Baukosten etwa 8,5 Millionen Euro, ZRF-Anteil rund 4 Millionen Euro).

Florian  
Florian
Beiträge: 542
Registriert am: 15.01.2008


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#4 von Moritz_ , 15.01.2010 23:22

Inzwischen wurden die Fahrzeuge ausgeschrieben, wie hier bzw. mit ergänzenden Informationen auch hier zu lesen ist. In der Diskussion dazu auf Drehscheibe-Online wird der dreiteilige FLIRT als passendes Fahrzeug genannt, was in meinen Augen nochmals einen erheblichen Qualitätssprung (sowohl für die Fahrgäste, als auch für die Fotografen :) ) darstellen würde.

Grüße,
Moritz
(demnächst auch registriert ;) )

Moritz_  
Moritz_
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 14.06.2007


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#5 von Daniel , 26.02.2010 13:45

Hallo,

die Elektrifizierung wird konkreter:

http://www.badische-zeitung.de/m...ins-muenstertal

 
Daniel
Besucher
Beiträge: 278
Registriert am: 05.12.2007


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#6 von Joachim , 26.02.2010 22:44

Das bedeutet, dass die SWEG innerhalb der kommenden 2 Jahre elektrische Fahrzeuge anschafft und diese auch wartet, oder`Jetzt wäre es interessant zu wissen, ob das in Endingen geschehen soll und falls ja, wie die Fahrzeuge dort hin gelangen sollen.

 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#7 von Florian , 26.02.2010 23:42

Zitat von Joachim
Das bedeutet, dass die SWEG innerhalb der kommenden 2 Jahre elektrische Fahrzeuge anschafft und diese auch wartet, oder`Jetzt wäre es interessant zu wissen, ob das in Endingen geschehen soll und falls ja, wie die Fahrzeuge dort hin gelangen sollen.



Wer weiß denn, ob die SWEG diese Strecke überhaupt noch so lange behalten wird? Mir der Ausschreibung kann sich das Blatt auch wenden....

Florian  
Florian
Beiträge: 542
Registriert am: 15.01.2008


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#8 von Joachim , 27.02.2010 16:41

Hm, habe ich wieder was falsch verstanden?

Ich dachte, die Strecke Krozingen - Untermünstertal ist eine Privatbahnstrecke und die SEG hat diese vor vielen Jahreen mit Mann und Maus an die MEG bzw SWEG verkauft?

Wer will der SWEG jetzt plötzlich die Strecke wegnehmen?

Davon abgesehen kann ich mir die DB auf der Strecke kaum vorstellen (ich kenne noch den traurigen DB-Betrieb nach Breisach und Elzach). Für die SBB wärs ein bissel weit. Und noch andere Unternehmen hätten ebenfalls ein Entfernungsproblem. Da die Kaiserstuhlstrecken später ja auch unter Strom gesetzt werden sollen, würde sich doch anbieten, dass die SWEG in Endingen sich langsam schon mal mit Elektrotechnik befasst.

Oder wie oder was?

 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#9 von Moritz , 27.02.2010 19:44

Hallo,

Zitat von Joachim
Wer weiß denn, ob die SWEG diese Strecke überhaupt noch so lange behalten wird? Mir der Ausschreibung kann sich das Blatt auch wenden.... ;)


die Münstertalbahn ist unabhängig von der "großen" Ausschreibung der Nahverkehrsleistungen im Breisgau, auf der Strecke ist eben eine Vergabe der Leistungen als direktes Verfahren vorgesehen, da auch der Zeitpunkt der Betriebsaufnahme von den anderen Strecken abweicht.

Zitat von Joachim
Das bedeutet, dass die SWEG innerhalb der kommenden 2 Jahre elektrische Fahrzeuge anschafft und diese auch wartet, oder`Jetzt wäre es interessant zu wissen, ob das in Endingen geschehen soll und falls ja, wie die Fahrzeuge dort hin gelangen sollen.


Meine bisherigen Informationen dazu hatte ich oben bereits verlinkt: http://kinzigtalbahn.ki.funpic&#...s.php?id=54 :-)

Zitat von Joachim
Da die Kaiserstuhlstrecken später ja auch unter Strom gesetzt werden sollen, würde sich doch anbieten, dass die SWEG in Endingen sich langsam schon mal mit Elektrotechnik befasst.

Ich denke, deshalb auch die Direktvergabe. Sonst kann die DB die Preise nämlich nach Gutdünken bestimmen, wenn sie als einziges Unternehmen die nötige Wartungsinfrastruktur hat.

Grüße aus dem Schwarzwald,
Moritz

Moritz  
Moritz
Besucher
Beiträge: 2
Registriert am: 15.01.2010


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#10 von Daniel , 04.03.2010 17:20

Im Bereich Staufen gibt es mit der Elektrifizierung Änderungen, die bei der Badischen Zeitung zu lesen sind:

http://www.badische-zeitung.de/s...-verlegt-werden

 
Daniel
Besucher
Beiträge: 278
Registriert am: 05.12.2007


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#11 von Joachim , 31.03.2010 12:45

Dass sämtliche Eisenbahnstrecken im RVF-Gebiet elektrisiert werden sollen, hat sich herumgesprochen. Daneben werden einige Strecken mit Hilfe neuer Technik schneller gemacht, was für den Fahrgast etwas im Verborgenen bleibt und eher dem Eisenbahner Freudentränen in die Augen treibt. Daneben werden auch etliche Bahnsteige modernisiert. Die folgenden Veränderungen, die (außer auf der Rheintalbahn) bis 2018 durchgeführt werden sollen, dürften jedem auffallen.


Breisacher Bahn:

Vom Hauptbahnhof bis FR-Klinikum wird ein zweites Gleis gebaut.

Die Station FR-West wird zum zweiten Mal zurückgebaut und durch eine neue Station noch weiter westlich (FR-Landwasser) ersetzt.

Von der Station FR-Messe/Universität bis FR-Landwasser einschließlich wird ein zweites Gleis gebaut.

In Ihringen wird ein zweites Gleis gebaut.


Güterbahn:

Es wird eine neue Station FR-Tullastraße mit zwei Gleisen gebaut.

Es wird die neue Station FR-Messebahnhof mit einem Gleis gebaut.

Es wird eine zweite Anbindung an die Breisacher Bahn (Südkurve) gebaut.

Es wird die neue Station FR-Runzmattenweg mit zwei Gleisen gebaut.

Es wird die neue Station FR-St. Georgen mit zwei Gleisen gebaut.


Höllentalbahn:

Die frühere Station Basler Straße entsteht neu als FR-Pressehaus.

Die frühere Station Waldsee entsteht wieder als FR-Stadthalle.

Die Station FR-Littenweiler erhält ein zweites Gleis.

Die Station FR-Kapplertal entsteht wieder.

Zwischen Kirchzarten und Himmelreich entsteht die neue Station Kirchzarten-Birkenhof.


Kaiserstuhlbahn Ost:

Zwischen Bahlingen und Nimburg wird ein zweites Gleis gebaut.


Rheintalbahn (diese Umbauten erfolgen erst nach 2018):

Bei der Station Riegel entsteht eine direkte Verbindung von und nach Endingen.

Die Station FR-Herdern wird zurückgebaut und es entsteht eine neue Station FR-Komturplatz.

Die Station FR-St. Georgen wird zurückgebaut und durch eine neue Station FR-Vauban ersetzt.

In Tunsel entsteht die im Jahr 1970 aufgegebene Station wieder (Eschbach-Tunsel).


Quelle: http://bit.ly/aOpCND

 
Joachim
Beiträge: 683
Registriert am: 15.01.2008


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#12 von Daniel , 22.05.2010 13:31

Wie von der Badischen Zeitung zu erfahren ist, wird es folgende Linien geben:

S41: Freiburg - Mulhouse
S4: Freiburg - Basel
S5: Müllheim - Lörrach

http://www.badische-zeitung.de/e...essigen-grenzen

Es bleibt abzuwarten, wie die anderen Verbindungen benannt werden.

 
Daniel
Besucher
Beiträge: 278
Registriert am: 05.12.2007


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#13 von Zwei , 05.06.2013 16:58

An der Münstertalbahn werden die letzten Arbeiten durchgeführt. Am kommenden Sonntag, 9.6.2013, geht die Bahn wieder in Betrieb. Um 05:50 wird von Staufen der erste Zug nach Münstertal abgehen, um 06:06 dann von Münstertal nach Krozingen. An Wochenenden gibt es nun einen Stundentakt, werktags ebenfalls zwischen Münstertal und Staufen. Zwischen Staufen und Krozingen werden die Züge werktags zukünftig im 30-Minutentakt verkehren.

Zur Zeit ist in Staufen noch VT 650.084 von der brandenburgischen ODEG stationiert.

Die elektrischen Talent2-Züge werden erst im September auf der Münstertalbahn eintreffen; bis dahin verkehren noch die gewohnten Dieselfahrzeuge.

Hier die Station Untermünstertal im Juni 2013:


Und hier im Juni 2005:

 
Zwei
Beiträge: 264
Registriert am: 27.06.2012


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#14 von Zwei , 20.08.2013 22:53

Die Münstertalbahn ist nun schon einige Zeit elektrifiziert und wieder in Betrieb. Mancher hat sie seither noch nicht gesehen. Die elektrischen Fahrzeuge fahren ja auch erst ab Anfang September auf Linie.

STRECKE:

Ein freundlicher Mensch hat eine Führerstandsmitfahrt von Untermünstertal nach Staufen und weiter nach Krozingen gefilmt und ins Netz gestellt.

Auffällig ist besonders: Neben der neuen Oberleitung und den erneuerten Gleisen und Bahnsteigen die veränderte Umgebung der Starthaltestelle in Untermünstertal und die deutlich nach Westen (zum Faustgymnasium) verschobene Haltestelle „Staufen Süd“.

Untermünstertal – Staufen: http://www.youtube.com/watch?v=CvjEsWnny3s

Staufen – Krozingen: http://www.youtube.com/watch?v=3OAtbRejfOA

FAHRZEUGE:

Die neuen Fahrzeuge stehen momentan noch meistens in Endingen. Für Schulungsfahrten werden sie mit Diesel-Triebwagen nach Riegel/Malterdingen geschleppt. Die Schulungsfahrten finden teilweise auf der Münstertalbahnstrecke statt, meistens aber auf der Hauptbahnstrecke.

Hier von freundlichen Leuten dem Internetpublikum zur Verfügung gestellte Filme mit den neuen Fahrzeugen:

Erste Probefahrt auf einer Strecke bei Berlin: http://www.youtube.com/watch?v=FnxDQ6aQGiQ

Bei Riegel hinter einem Diesel-Triebwagen: http://www.youtube.com/watch?v=sJq9K_QHhOw

 
Zwei
Beiträge: 264
Registriert am: 27.06.2012


RE: Elektrifizierung Münstertalbahn - Es geht voran!!!

#15 von MatzeRDZ , 22.08.2013 18:24

Heute gegen 12.15 Uhr flitzte einer der neuen Talente in Richtung Süden durch Denzlingen. Nehme an, dass er von Endingen nach Staufen überführt wurde.

MatzeRDZ  
MatzeRDZ
Besucher
Beiträge: 169
Registriert am: 03.03.2008


   


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen