Straßenbahnansagen

#1 von David , 16.01.2009 20:57

also ich frage mich, wer im vag-zentrum für die ansagen in den straßenbahnen und bussen verantwortlich ist. dieser jemand scheint sich mit den knöpfen, die er bedienen muss, um die anlage einzustellen, wohl nicht besonders gut auszukennen. vielleicht ist es ihm auch egal...

jedenfalls haben wir an einigen haltestellen mitllerweile unzumutbare zustände erreicht. ansagen haben aufgrund falscher "zusammenstückelung" nicht mehr nur vollkommen falsche betonungen (vgl. "ausstieg zum universitätszentrum" in den combinos am stattheater", oder "umsteigemöglichkeit richtung mooswald in den gt8 z/n/k an der robert-koch-straße), sie sind mittlerweile teilweise auch inhaltlich falsch. an der johanneskirche hat die linie 3 aus vauban kommend richtung stadtmitte seit dieser woche die ansage "umsteigemöglichkeit richtung vauban, haslach, zähringen und rieselfeld". bei dieser ansage stimmt keine einzige haltestelle! und ich kann mir auch keine haltestelle und keine linie vorstellen, bei der diese ansage jemals richtig wäre. warum sollte ich beispielsweise richtung vauban umsteigen wollen, wenn ich gerade von dort komme? - während die bisherige ansage "umsteigemöglichkeit richtung günterstal" doch eigentlich gestimmt hat.

außerdem besteht auch ein unterschied zwischen den ansagen in den combinos und denen in den gt8 z/n/k. warum wird zum beispiel in den älteren bahnen am hbf "umsteigemöglichkeit richtung messe freiburg" angesagt, in den combinos jedoch nicht? hängt es etwa davon ab, mit was für einem fahrzeugtyp ich am hbf anreise, ob ich richtung messe freiburg umsteigen kann oder nicht???

ich denke, dass gerade für touristen und menschen, die den öpnv nicht so of nutzen, die haltestellenansagen äußerst wichtig sind, da diese leute sich oft daran orientieren, und dann womöglich an der falschen haltestelle umsteigen. beispielsweise wird an der weddigenstraße auch abends um 23 uhr noch angesagt, dass man richtung wiehre-bahnhof umsteigen kann, obwohl die linie 27 bereits seit 20.15 nicht mehr fährt!

ich finde, dass sich die haltestellenansagen mittlerweile in einem unzumutbaren zustand befinden und man hier dringend handeln muss! und zwar sollten die verantwortlichen nicht in irgendeinem schnellschuss ein paar knöpfe drücken, sondern sich einfach mal grundlegend gedanken machen, was man sinnvollerweise an den einzelnen haltestellen ansagen sollte. keine umsteigemöglichkeiten anzusagen ist die eine sache, aber die falschen anzusagen ist ein unglaublicher zustand!

David  
David
Beiträge: 76
Registriert am: 09.10.2008


RE: Straßenbahnansagen

#2 von Jupp , 16.01.2009 21:58

Darf ich noch ergänzen: zumindest Anfang der Woche hat die Linie 2 am Bertoldsbrunnen per Ansage auf "die geänderte Linienführung nach Zähringen" hingewiesen. Haben die früher angefangen in der Habsburgerstraße ?

Jupp  
Jupp
Besucher
Beiträge: 47
Registriert am: 10.10.2008


RE: Straßenbahnansagen

#3 von markus8555 , 16.01.2009 22:10

so wie es letztes jahr im sommer bei den bussen das nummern chaos gab...gibt es jetzt die strassenbahn ansagen eindurcheinander.... wer weßiß vieleicht haben die ja schon angefagen mit bauen und keiner weiß was davon könnt doch auch möglch sein

 
markus8555
Beiträge: 330
Registriert am: 17.01.2008


RE: Straßenbahnansagen

#4 von Daniel , 17.01.2009 01:37

Was? "geänderte Linienführung nach Zähringen"? Ich fahre fast täglich auf der 2 über die Habs und hab das noch nicht bemerkt.

Was mir in den letzten Tagen allerdings auffiel war folgende Ansage: "Sehr geehrte Fahrgäste, wir möchten sich sie bitten, nach dem Einsteigen in die Fahrzeugmitte durchzugehen. Vielen Dank"

Aha, jetzt sollen doch alle Fahgäste sich in der Mitte des Fahrzeugs versammeln, dass muss meiner Meinung nach etwas anders formuliert werden.

 
Daniel
Besucher
Beiträge: 278
Registriert am: 05.12.2007


RE: Straßenbahnansagen

#5 von vahansen , 17.01.2009 13:44

ja, habe ich auch bemerkt. mit der 5 aus haslach kommend richtung stadt, kam gestern bei johanneskirche "umsteige möglichkeit richtung haslach und vauban" ...
es ändert sich irgendwie immer irgendwas, vor ein paar monaten hiess es richtung haslach an der haltestelle heinrich-von-stephan-strasse "umsteigemöglichkeit richtung vauban", dass man das jetzt an der johanneskirche sagt, ist wohl ok obwohl komisch. bei heinrich-von-stephan-strasse heisst es "umsteigemöglichkeit richtung wiehre bahnhof und hauptbahnhof"

vahansen  
vahansen
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 14.06.2007


RE: Straßenbahnansagen

#6 von markus8555 , 17.01.2009 15:26

naja zumal man ander heinrich von steffan str. ja gar nicht zum wiehre bahnhof umsteigen kann... weil es keine haltestelle für den 27 gib... ausser man niemd die haltestelle reiterstr... aber ist auch quatsch... richtung hauptbahnhof das stimmt ja auch... aber der andere blödsinn stimmt hinten und vorne nicht.... da sollte man mal wieder etwas überarbeiten..... wenn ich als in der 5 drinn war hat es an der heinrich-von-steffan-str... noch nie gehissen "umsteigemöglcikeit richtung vauban" nur zum wiehre und hbf.... das wars dann als auch schon wieder....

 
markus8555
Beiträge: 330
Registriert am: 17.01.2008


RE: Straßenbahnansagen

#7 von Jupp , 17.01.2009 18:14

Zitat von Daniel
Was? "geänderte Linienführung nach Zähringen"? Ich fahre fast täglich auf der 2 über die Habs und hab das noch nicht bemerkt. .



Doch, am Dienstag oder Mittwoch war es. In der 2 aus Richtung Günterstal. Wahrscheinlich inzwischen korrigiert.

Jupp  
Jupp
Besucher
Beiträge: 47
Registriert am: 10.10.2008


RE: Straßenbahnansagen

#8 von Flashlight , 18.01.2009 17:43

Ich finde es auch schade,
dass die Ansage oft nicht sehr schön (Betonung) und passend (richtige Umsteigeziele) sind.

Seit der Umbennenung der "HNO-Klinik" in "Kilianstraße" auf der Linie 10 kommt dort überhaupt kein Tonband mehr.
Warscheinlich wurde der Name noch nicht aufgenommen.
Mir ist die Umbennenung der Haltestelle deswegen am Anfang nicht einmal aufgefallen ...

Und auch ein bisschen übertrieben finde ich das Tonband an der Endhaltestelle in Günterstal
"... Sehr geehrte Fahrgäste, wir möchten uns von Ihnen verabscheiden und wünschen Ihnen noch einen angenehmen Tag."

Ich persönlich fände es hilfreicher, die Umsteigelinien statt der Umsteigeziele zu nennen.
Da ich mir selber als Touri in anderen Städten denke:
Zuerst Linie A, dann umsteigen auf Linie B.
Und nicht: Ich muss nach C, vielleicht sagen sie ja per Tonband, wo ich umsteigen muss.

lg Hendrik

 
Flashlight
Besucher
Beiträge: 48
Registriert am: 16.08.2007


RE: Straßenbahnansagen

#9 von markus8555 , 18.01.2009 21:48

man sollte es machen wie in leipzig... bin dort vor ner woche gewesen und bin dort strab gefahren...dort werden die umsteigeziele mit der jeweiligen liniennummer genannt... so ist es auch besser un als touri kann man sich auch besser zurecht finden als wenn man nur das zeil hat wo man hin will abér nicht die jeweilige nummer dazu... und in jeder bahn wird mit einem bildschir angezeigt wo die nächste haltestelle mit umsteige und linien nummer.... da kann man mal sehen was man alles machen kann und ist nich kompliziert wie hier in freiburg.

 
markus8555
Beiträge: 330
Registriert am: 17.01.2008


RE: Straßenbahnansagen

#10 von vahansen , 19.01.2009 02:07

also, lustig dass du mit leipzig vergleichst, weil ich hab bis september dort gewohnt, und muss sagen, dass ich die ansagen hier in freiburg eleganter finde, weil sie kürzer sind. fehler sollte es natürlich nicht geben, aber davon abgesehen, von konzept her ists hier besser...

die in leipzig sind irgendwie insgesamt so extrem lang. statt ein ton "pling!" wie hier in freiburg sagt die frauenstimme "nächste haltestelle ist", und wenn man noch gleich drei umsteigemöglichkeiten hat, hört man nicht mehr zu bis es fertig ist. was in leipzig auch nervt, ist dass sie oft nicht auf die endhaltestelle, sondern irgendwo dazwischen hinweisen, z.b. für die 7 richtung böhlitz-ehrenberg und 8/15 richtung miltitz, sagen sie an der angerbrücke, wo ich gewohnt habe: umsteigemöglichkeit zur linie 7 richtung leutsch, linie 8 und 15 richtung grünau! verwirrender gehts nicht! und in der stadtmitte kommt noch das ganze zeug in drei sprachen, also deutsch und englisch OK, aber was soll das französische?

noch etwas: hier in freiburg hat die endhaltestelle noch nen namen, was ich gut finde. endhaltestelle lassbergstrasse usw., in leipzig heisst die endhaltestelle dann miltitz usw., was der ganze stadtteil ist...

vahansen  
vahansen
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 14.06.2007


RE: Straßenbahnansagen

#11 von vahansen , 19.01.2009 02:17

PS: ja, die bildschirme in leipzig sind echt ne tolle sache. meines wissens gibt es sie aber nur in den aller neusten wagen, d.h. nicht in die tatras.

vahansen  
vahansen
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 14.06.2007


RE: Straßenbahnansagen

#12 von markus8555 , 19.01.2009 17:08

hallo,



zum tatra fahren bin leider nicht gekommen musste ja mit der 7 leutzsch...fahren wegen meiner lokführer ausbildung die ich ab febraur für 10 monte in leipzig machen werde.... naja ich bin nur mit den leos gefahren und muss sagen nicht schlecht.... die bildschirme haben mir richtig gut gefallen.... nur eins hat mich gestört... das man die ansagen dort zwar verstanden hat auf einer art und weiße... aber sobald die bahn über weichen oder sonstiges gefahren ist hat man null komma null verstanden... als fremder nicht grad toll aber besser machen kann man immer machen.... nur schade das die alten tatras am alten betriebshof leutsch verquammelln und im freien stehen.... von den schmiererreien mal abgesehen schade drum.... die T6A2 und B6A2 dennen geht es ja auch nicht besser die stehen auch im freien aber dürfen ja nicht verschrotte oder verkauft werden.. wenn die letzten tatras gehen in leipzig dann geht auch ein stück ostalgie verloren

 
markus8555
Beiträge: 330
Registriert am: 17.01.2008


RE: Straßenbahnansagen

#13 von Steve Grötzebauch , 19.01.2009 17:21

Schade das du keine tatras fahren konntest.

Es gibt nix besseres wie einen Tatragroßzug (Trieb - + Trieb - + Bei - Wagen)

Finde Schade das auch In Halle die Einsatze immer weniger werden. Wenn ich wieder mal nach Hause Fahre, fahre ich Grundsätzlich eine Runde Tatra.


Gruß an alle Landsleute.

 
Steve Grötzebauch
Beiträge: 214
Registriert am: 12.06.2007


RE: Straßenbahnansagen

#14 von markus8555 , 19.01.2009 21:04

na ich wäre auch gerne mal mit nem tatra gefahren aber wenn ich ab februar eh in leipzig bin dann kann ich das auch täglich machen.... und vieleicht kann ich ja dann auch ein paar bilder von dort machen und dann hier ins forum stellen... vieleicht kann man dann auch ne neure rubrik darauß machen... mit bilder aus anderen strassenbahnstdten es wäre eine idee....sowas zumachen... kann man sich ja mal auch überlegen..

 
markus8555
Beiträge: 330
Registriert am: 17.01.2008


RE: Straßenbahnansagen

#15 von vahansen , 20.01.2009 18:11

Korrektion, Linie 5 von Rieselfeld kommend sagt an Johanneskirche: Umsteigemöglichkeit Richtung Vauban, Haslach, Zähringen und Rieselfeld

Stimme übrigens zu, die Tatras sind toll. Ich habe in Leipzig am Felsenkeller gewohnt, und auf der 3 und 13 waren in der Regel Tatras mit Beiwagen unterwegs

vahansen  
vahansen
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 14.06.2007


   


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen