Also doch: Werbung für die Bundeswehr an Freiburger Schulen

#1 von Edgar , 08.03.2010 20:01

Von z. B. Wolfgang Borchert, Jean Paul Sartre ("Kein Sieg wiegt auch nur ein Menschenleben auf") und Konstantin Wecker mit-'geprägt', aber vor allem als Christ, habe ich 'früher' mit den Schramberger JUSOS Kriegsspielzeug gegen gute Spielwaren eingetauscht. Heute bin ich stolz darauf, dass sich auf den Computern meiner Kinder keine "Killerspiele" befinden, da sie sich nicht dafür interessieren.

Und dann bringen die Kinder diese Publikationen aus dem 'Schulunterricht' mit nach Hause (Auswahl) :
Überreicht von einem Bundeswehrangehörigen im Rahmen einer "Pflichtveranstaltung (!) mit Anwesenheitsliste" !!!
(Was geschieht eigentlich mit diesen Daten ???)
Und dies, obwohl kurz zuvor allein in Freiburg über 1000 besorgte Eltern, Lehrer und Schüler gegen diese Art von "Werbung" demonstriert haben !

[attachment=5]Bundeswehr-Werbung an Freiburger Schulen (Drucker).JPG[/attachment]
[attachment=4]Bundeswehr-Werbung an Freiburger Schulen (Adressen).JPG[/attachment]

Zitat
Die Kooperationsvereinbarung vom Dezember fixiert formal eine gängige Praxis: dass die Offiziere zu Schülern ab der 9. Klasse sprechen, Lehrer fortbilden und Besuche bei der Truppe anbieten. Dabei Nachwuchs anzuwerben, ist ausdrücklich ausgeschlossen.

Quelle: Badische Zeitung online v. 21.01.2010


Humorvolles aus dieser 'Unterrichtsstunde':
Nachdem der Beauftragte die Vorteile der Offizierslaufbahn erklärt hatte, fragte er einen Schüler, welchen Beruf er denn bei der Bundeswehr ergreifen würde, worauf ihm dieser antwortete: "Pilot" und sogleich die Gegenfrage stellte: "Wenn es schief läuft, wie beim letzten Mal - darf ich dann auch in den Führerbunker?" (Der uniformierte Pseudo-Pädagoge ließ es mit einem "gequältem Grinsen" darauf bewenden ... )


Hintergrund-Informationen:[/size]

Zitat
Verteidigungsminister Guttenberg: Auslandseinsätze der Bundeswehr sollen keine Ausnahmen mehr sein - sondern zur Regel werden.

Quelle: T-Online Nachrichten v. 20.11.2009

Zitat
Der Luftangriff auf zwei Tanklastzüge nahe Kundus ist aus Sicht von Verteidigungsminister Guttenberg militärisch angemessen gewesen. Es hätte ihn so geben müssen, sagte er im ZDF.

Quelle: ZDF heute v. 06.11.2009

Zu diesem Angriff zwei Videos:
- Bundeswehr (vom Boden aus aufgenommen)
- Die Bombennacht von Kunduz - Die NATO-Filmaufnahmen in voller Länge
Siehe auch: Krisenherd Afghanistan (Beitrag in diesem Forum zur Bundestagswahl 2009)

An dieser Stelle möchte ich mit den Liedern "Wir war'n geboren, um zu leben" (mehrere Wochen auf Platz 1 der Charts) und "An Deiner Seite" der unschuldigen Opfer gedenken - allen voran der Mutter und ihrer zwei Kinder, die sich spät abends im Dunkeln auf dem Heimweg von einer Hochzeit befanden und sie sicherlich aus Angst vor den erschreckend anzublickenden Soldaten verzweifelt versucht hat, zu fliehen, woraufhin sie von deutschen Soldaten erschossen wurden.

[attachment=3]Bundeswehr soll in Schulen abrüsten (Schw. Bote v. 17.02.2010).jpg[/attachment]

Hierzu schrieb mir die Landtagsabgeordnete der GRÜNEN, Renate Rastätter:

Zitat
Sehr geehrter Herr Haas,

vielen Dank für Ihre email. Der Antrag von uns Grünen zur Kooperationsvereinbarung zwischen Kultusministerium und Bundeswehr zum Einsatz von Jugendoffizieren an Schulen und in der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften (Drs. 14/5759) wurde am 23.3.2010 im Schulausschuss des Landtags beraten und abgestimmt. Wie (leider) erwartet, haben die Regierungsfraktionen CDU und FDP es abgelehnt, die Kooperationsvereinbarung wieder aufzukündigen. Das Protokoll des Beratungs- und Abstimmungsverlaufs werde ich Ihnen zumailen, sobald es als Drucksache veröffentlicht wird.

Mit freundlichen Grüßen

Renate Rastätter, MdL
Fraktion GRÜNE



[size=130]Das lernen unsere Kinder in der 'Schule der Nation':

[attachment=0]Ellwangen oder Bruchsal betroffen (Schwarzw. Bote v. 23.02.2010).jpg[/attachment] Quelle: Schwarzwälder Bote v. 23.02.2010

[attachment=2]Affäre weitet sich aus (Schw. Bote v. 24.02.2010).jpg[/attachment]
[attachment=1]Wehrbeauftragter warnt vor Alkoholproblem in der Truppe (Schw. Bote v. 15.02.2010).jpg[/attachment]

Angefügte Bilder:
Rekruten misshandelt (Bad. Zeitung v. 10.02.2010).jpg   Oberst Klein verteidigt Angriff (Schw. Bote v. 11.02.2010).jpg   Oberst gibt gezielte Falschaussage zu (Bad. Zeitung v. 18.01.2010).jpg   Käßmann und der Krieg (Schw. Bote v. 18.01.2010).jpg   Bischöfin ist schockiert, was aus ihrer Rede gemacht wird (Schw. Bote v. 05.01.2010).jpg   Käßmann löst Kritik wegen Afghanistan aus (Schw. Bote v. 04.01.2010).jpg   Kein Zweifel - In Afghanistan ist Krieg (Schw. Bote v. 21.09.2009).jpg   Bundeswehr RAUS AUS DEM KLASSENZIMMER (Bad. Zeitung v. 25.01.2010).jpg   Front gegen Militär im Klassenraum (Bad. Zeitung v. 22.01.2010).jpg   Bundeswehr-Werbung an Freiburger Schulen (Drucker).JPG   Bundeswehr-Werbung an Freiburger Schulen (Adressen).JPG   Bundeswehr soll in Schulen abrüsten (Schw. Bote v. 17.02.2010).jpg   Wehrbeauftragter warnt vor Alkoholproblem in der Truppe (Schw. Bote v. 15.02.2010).jpg   Ellwangen oder Bruchsal betroffen (Schwarzw. Bote v. 23.02.2010).jpg  
 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007


RE: Also doch: Werbung für die Bundeswehr an Freiburger Schulen

#2 von Edgar , 02.04.2010 12:10

Rein von der technischen Seite aus betrachtet:
Vielleicht hätte man doch besser auf deutsche "High-Tech" zurückgreifen sollen ...

Gestern erst wurde bekannt, dass die Bundeswehr für ihren Afghanistan-Einsatz von Israel drei "Drohnen" (16 m Spannweite) geleast hat, wovon gleich die erste bei ihrem Testflug auf einem Flugplatz in Nord-Afghanistan gegen eine deutsche "Transall-Maschine" geknallt ist, wodurch ihre Lebenszeit - im wahrsten Sinne des Wortes - mit einem (Ein-) Schlag beendet war.

Hierzu die bislang witzigsten Kommentare auf den Bericht in den "T-Online-Nachrichten":

Yetischrieb: am 1. April 2010 um 17:23:35
Intellenzbolzen

Zitat
Wass soll schon dabei rauskommen, wenn unsere Rambos mit hochwertiger Technik konfrontiert werden?



bummschrieb: am 1. April 2010 um 18:17:55
Kamikaze

Zitat
da hat die Drohne ins falsche Register gegriffen und das Feindbild verwechselt.



Dieterschrieb: am 1. April 2010 um 18:21:12
Afganistan

Zitat
Die Drohne wollte doch nur nach Hause! ( ... )



Radischatschrieb: am 1. April 2010 um 18:25:26
Drohne

Zitat
Diesen Schaden kann das Finanzministerium gleich von meiner Steuer abziehen. ( ... )



Hintergrundinformationen:

Drohnen SPIEGEL ONLINE WISSENSCHAFT
Deutsche Drohne EMT Luna WIKIPEDIA
Deutsch-Kanadische Drohne CL-289 WIKIPEDIA
Deutsch-Französische Drohne KZO WIKIPEDIA

 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007


RE: Also doch: Werbung für die Bundeswehr an Freiburger Schulen

#3 von Edgar , 03.04.2010 02:00

Das passt ja nun überhaupt nicht zusammen:[/size]

[attachment=5]Wir sind Papst (Germanhistorydocs.ghi-dc.org).jpg[/attachment]
und

[attachment=0]Deutschland ist Waffengroßhändler (Bad. Zeitung v. 15.03.2010).jpg[/attachment]

Letzteres widerspricht meiner christlich-humanistischen Einstellung zutiefst !
Und so wird Lessings "Ringparabel" ganz sicher nicht zu Gunsten des Christentums entschieden !

Für mich gilt nach wie vor:

[attachment=1]Schwerter zu Pflugscharen (Quelle - WIKIPEDIA).png[/attachment]
denn

Zitat
Quis spiritum serit ventum carpet. (Wer Wind sät, wird Sturm ernten.)

[size=120]Hosea 8,7



Hintergrundinformationen:

- Deutschland ist drittgrößter Rüstungsexporteur - Tagesschau v. 15.03.2010 (Video)
- Außenpolitik: Krisenherd "Afghanistan" in diesem Forum
- Interview mit Nikolaus Schneider, amtierender Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD)
- Rüstungsexport stark gestiegen - Deutsche Waffen, deutsches Geld... - taz.de v. 03.04.2010


Angefügte Bilder:
Wir sind Papst (Germanhistorydocs.ghi-dc.org).jpg   Deutschland verdoppelt Rüstungsexporte (Bad. Zeitung v. 15.03.2010).jpg   Schwerter zu Pflugscharen (Quelle - WIKIPEDIA).png   Deutschland ist Waffengroßhändler (Bad. Zeitung v. 15.03.2010).jpg  
 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007

zuletzt bearbeitet 25.02.2017 | Top

RE: Also doch: Werbung für die Bundeswehr an Freiburger Schulen

#4 von Edgar , 04.04.2010 02:41

Ohne Kommentar:

- Nato tötet mehr als 30 Zivilisten
- Bundeswehr tötet versehentlich afghanische Soldaten
- Bundeswehr tötet in Kundus irrtümlich fünf afghanische Soldaten - Tagesthemen v. 03.04.2010 (Video)
- Verstimmte afghanische Reaktionen auf jüngsten deutschen Angriff - Tagesthemen v. 03.04.2010 (Video)
- Tödliche Gefechte in Kundus entfachen Debatte über Afghanistan-Abzug neu - Tagesthemen v. 03.04.2010 (Video)
- Bilanz einer Bewegung: 50 Jahre Ostermärsche - Tagesthemen v. 03.04.2010 (Video)

- Opferfamilien verlangen Direkthilfe von Deutschland


Verabscheuungswürdig: [/size]

- Video aus US-Hubschrauber zeigt Angriffe auf Zivilisten - FOCUS.de
- Komplettes Video in englischer Sprache (Zu sehen über "Mozilla Firefox" oder andere "Browser")
- Militär-Video im Internet zeigt tödlichen Angriff auf eine Gruppe von Menschen im Irak - tagesschau v. 06.04.2010
- "Los, lass' uns schießen" - stern.de
- US-Helikopter feuerten auf Zivilisten in Bagdad - SPIEGEL ONLINE
- Die vielen dunklen Geheimnisse auf WikiLeaks - WELT ONLINE
- Wikileaks und eine postbaudrillardsche Frage der Informationsethik - FAZ.net

Dieses Video ist so brutal und entlarvend, dass man es über "YouTube" nicht ohne Einschränkung anschauen kann:
"Damit du dieses Video oder diese Gruppe anzeigen kannst, musst du bestätigen, dass du mindestens 18 Jahre alt bist, indem du dich anmeldest oder ein Konto erstellst."


Siehe hierzu auch:


Badische Zeitung v. 07.04.2010: [attachment=0]Drastisches Video eines US-Angriffs (Bad. Zeitung v. 07.04.2010).jpg[/attachment] [attachment=1]Knall sie ab, die Bastarde (Bad. Zeitung v. 08.04.2010).jpg[/attachment]


Angefügte Bilder:
DER SPIEGEL (Nr. 47 v. 20.11.2006).JPG  
 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007

zuletzt bearbeitet 08.10.2016 | Top

RE: Also doch: Werbung für die Bundeswehr an Freiburger Schulen

#5 von Edgar , 02.05.2012 00:51

Während meines Studiums war ich viele Jahre lang verantwortlicher Redakteur der Wochenzeitung "Stadtanzeiger für Rottweil, Schramberg und Oberndorf", der 'Hochburg' mehrerer Rüstungsfirmen.

Ein großes Glück für mich und meine Vorfahren ist, dass wir mit 'Krieg' nie etwas zu tun haben mussten:


(Keine Ahnung, warum es im Moment nicht möglich ist, JPEG-Bilder (Zeitungsartikel) oder PDF-Dateien einzustellen ...

 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007


RE: Also doch: Werbung für die Bundeswehr an Freiburger Schulen

#6 von Edgar , 11.05.2012 17:15

Bundeswehr & Schule - GEW Landesverband Baden-Württemberg

Kampagne „Schulfrei für die Bundeswehr“ - sehr informativ !

Jugendoffiziere im Unterricht - am Beispiel Baden-Württemberg - DFG-VK Baden-Württemberg


Informationsschriften zum Thema:

Einsatzgebiet Klassenzimmer – die Bundeswehr in der Schule - Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

Zivilcourage, Heft 1/2012 - "Schulfrei für die Bundeswehr" - DFG-VK

 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007


RE: Also doch: Werbung für die Bundeswehr an Freiburger Schulen

#7 von Edgar , 20.09.2012 10:36

 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007


RE: Also doch: Werbung für die Bundeswehr an Freiburger Schulen

#8 von Edgar , 20.09.2012 12:05

Während Präsident Obama die Kosten der US-Militäreinsätze in Afghanistan, Paristan und Irak mit ca. 1 Billion Dollar veranschlagt, werden einer Studie mit dem Namen "Costs of War" (Kriegskosten) des Watson Institute für Internationale Studien der Brown University zufolge die Kriegskosten der USA einschließlich der Folgekosten zwischen 3,7 und 4,4 Billionen Dollar liegen. Wohlgemerkt: Nur für die USA!

Ähnlich sieht es in Deutschland aus:

Das deutsche Verteidigungsministerium geht von 1 Milliarde Euro pro Jahr für den Kriegseinsatz in Afghanistan aus, wohingegen das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) von jährlich 3 Milliarden Euro ausgeht. In der Summe - so die Berechnungen des DIW - wird dieser Einsatz bis 2013 mindestens(!) 36 Milliarden Euro kosten, die letztendlich von den Steuerzahltern aufgebracht werden müssen.[/size]


Eines ist sicher:

Uns Christen hätte es weitaus besser angestanden, wenn wir den 30 Millionen afghanischen und 29 Millionen irakischen Brüdern, Schwestern und ihren Kindern diese wahrlich horrende Summe als Aufbau- Gesundheits- und Bildungshilfe geschenkt hätten; das Problem "Taliban/Al-Quaida" hätte sich inzwischen nahezu 'verflüchtigt'.


Zum Vergleich:

Der Jahreshaushalt Deutschlands beläuft sich (2013) auf 302 Milliarden Euro.


Bruttoinlandsprodukt pro Kopf:

- Vereinigte Staaten: 48 387 Dollar (Platz 14)
- Deutschland: ....... 43 742 Dollar (Platz 20)
- Irak: ................. 3 513 Dollar (Platz 109)
- Afghanistan: .......... 585 Dollar (Platz 164)



[size=115]Quellen:

- Frankfurter Rundschau v. 29.06.2011
- Süddeutsche Zeitung v. 21.05.2010
- SPIEGEL ONLINE v. 20.05.2010
- WIKIPEDIA
- Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf


 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007

zuletzt bearbeitet 04.10.2016 | Top

RE: Also doch: Werbung für die Bundeswehr an Freiburger Schulen

#9 von Edgar , 05.08.2013 10:36

Zitat
Im Jahr 2006 betrugen die weltweiten Ausgaben für militärische Rüstung 900 Milliarden Euro, was einer Steigerung um 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Knapp die Hälfte gaben die USA aus. 2008 betrugen die weltweiten Militärausgaben fast 1,5 Billionen Dollar. Die USA gaben 607 Milliarden aus, gefolgt von China, Frankreich und Großbritannien. In diesem Jahr war der Anteil der Rüstungsausgaben der europäischen NATO-Länder bei 1,65 % des Bruttoinlandsproduktes. Bei den Ländern Europas, die nicht der NATO angehören, lag dieser Anteil nur bei 1,15 %.

2012 gaben laut SIPRI alle Länder der Welt zusammengerechnet etwa 1750 Milliarden US-Dollar für Rüstung aus; 2011 waren es etwa 0,5 Prozent mehr. Zum ersten Mal seit Jahren sind die Gesamtausgaben etwas gesunken.


Quelle: WIKIPEDIA - "Rüstung (Waffen)"

Laut "SIPRI - Jahrbuch 2012" beliefen sich im Jahre 2011 die Rüstungsausgaben weltweit auf 1,73 Billionen US-Dollar, davon

USA ............ 711,0 Mrd. US-Dollar
Deutschland ... 46,7 Mrd. US-Dollar

Die Studie geht weiter davon aus:

Zitat
Die stark militarisierte Reaktion der USA auf die Anschläge, darunter der Einmarsch in Afghanistan und im Irak, hatte die USA alleine bis Ende 2011 mehr als 1,2 Billionen US-Dollar an zusätzlichen Militärausgaben gekostet, und könnte zu langfristigen Gesamtkosten von 4 Billionen US-Dollar führen.

Deutlich niedrigere, aber dennoch beachtliche Kosten sind den anderen Staaten durch ihre Teilnahme an diesen Kriegen erwachsen.





Zum Vergleich die neutralen Staaten (2010):

Schweiz ..... 4,0 Mrd. Euro (= 5,3 Mrd. US-Dollar)
Österreich .. 2,5 Mrd. Euro (= 3,3 Mrd. US-Dollar)

Quelle: WIKIPEDIA - "Verteidigungsetat"


Aufrüstung sieht dann so aus:

"Trotz Budget-Überschuss weniger Rüstungsausgaben" - SRF "Tagesschau" v. 16.02.2011[/size]
(Link funktioniert leider nicht anders, deshalb bitte bis zum Foto nach unten scrollen)



[size=120]Gewaltiger Vorteil der Neutralität:

Die Schweizer kennen keine "Terrorangst" !


Gut, vor 4 Jahren wollte sie Gaddafi einmal unter den umliegenden Staaten aufteilen:
"Kein Witz! Gaddafi will die Schweiz auflösen" - DIE WELT v. 03.09.2009
"Das verlorene Paradies" - ZEIT ONLINE v. 19.09.2009
"Schweiz-Aufteilung nach Gaddafi-Karte
"Gaddafis Plan: Europa ohne Schweiz – die Karte" - Blick v. 02.09.2009
"Abgeblitzt -UNO erteilt Gaddafi eine Lektion " - Blick v. 03.09.2009



Siehe zum Thema auch:
"Armutsatlas für Deutschland" - "Regioforum"



----------------------
Währungsrechner


 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007

zuletzt bearbeitet 04.10.2016 | Top

RE: Also doch: Werbung für die Bundeswehr an Freiburger Schulen

#10 von Edgar , 13.12.2013 01:26

Es gibt Momente, da schäme ich mich, Christ zu sein.

Der französische Philosoph Jean Paul Sartre schrieb in seinem Buch "Im Räderwerk"

Zitat
Kein Sieg wiegt auch nur ein Menschenleben auf."




Siehe hierzu auch:

- "Kunduz"
- "Afghanistan Kunduz - Bundeswehr-Absage an die Wahrheit - Der Film"- (NDR v. 04.09.2013) - (Teil1)
- "Afghanistan Kunduz - Bundeswehr-Absage an die Wahrheit - Der Film"- (NDR v. 04.09.2013) - (Teil 2)
( vor dem Film von 1:53:18 Länge ein ca. 22-minütiges Interview mit dem Regisseur )

http://www.youtube.com/watch?v=ZppYFL2dbqk


Angefügte Bilder:
Salz in die Wunden (Bad. Zeitung v. 12.12.2013).jpg   Kundus-Opfer gehen leer aus (Bad. Zeitung v. 12.12.2013).jpg  
 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007

zuletzt bearbeitet 04.10.2016 | Top

Artikel und Gerichtsurteil zu den Vorfällen in Kundus/Afghanistan

#11 von Edgar , 04.10.2016 14:21

- "Bundeswehrsoldaten erschießen Frau und Kinder" - (ZEIT ONLINE v. 29.08.2008)

- "Gericht verhandelt über Luftangriffe bei Kundus" - (DER TAGESSPIEGEL v. 20.03.2013)

- "Bricht das Kundus-Schweigen endlich?" - (ZEIT ONLINE v. 24.04.2013)


- "LG Bonn · Urteil vom 11. Dezember 2013 · Az. 1 O 460/11" - ( (Urteil v. 11.12.2013)

- "UN-Friedensoperationen und Menschenrechte" - (Deutsches Institut für Menschenrechte, 2. korrigierte Auflage, Berlin, November 2010)


DONA NOBIS PACEM
Schrambergforum

 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007

zuletzt bearbeitet 04.10.2016 | Top

Informationsmaterial zum Thema "Bundeswehrwerbung an Schulen)

#12 von Edgar , 27.03.2017 15:47


DONA NOBIS PACEM
Schrambergforum

Dateianlage:
Bundeswehr raus aus den Schulen (Flyer).pdf PH Freiburg - Bundeswehr raus aus dem Klassenzimmer.pdf Bundeswehr raus aus der Schule.pdf
Angefügte Bilder:
Eine Woche lang 'schulfrei für die Bundeswehr' (Bad. Zeitung v. 26.09.2012).jpg  
 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007

zuletzt bearbeitet 27.03.2017 | Top

   


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen