Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#1 von Edgar , 25.11.2009 23:54

Hab' mir heute
ein Buch gekauft
für einen Euro[/size]


Jetzt weiß ich auch,
warum ein GUTES Buch
teurer ist
- selbst ein kleines Reclam ...

Aus dem Inhalt:
Zwischen den nachfolgend aufgeführten Stadtteilen und der Innenstadt ("Bertoldsbrunnen") verkehren werktags

7:00 - 9:oo Uhr
Linie 1: 27 Straßenbahnen (Landwasser/"Moosweiher" - "Bertoldsbrunnen" in 16 Minuten)
Linie 11:11 Busse (St. Georgen/"Obergasse" - "Innsbrucker Straße" - "Bertoldsbrunnen" in 27 Minuten) *
Linie 5: 20 Straßenbahnen (Vauban/"Innsbrucker Straße" - "Bertoldsbrunnen" in 13 Minuten)

12:00 - 14:oo Uhr
Linie 1: 24 Straßenbahnen (Landwasser/"Moosweiher" - "Bertoldsbrunnen" in 16 Minuten)
Linie 11: 9 Busse (St. Georgen "Obergasse" - "Innsbrucker Straße"- "Bertoldsbrunnen" in 27 Minuten) *
Linie 5: 16 Straßenbahnen (Vauban "Innsbrucker Straße" - "Bertoldsbrunnen" in 13 Minuten)

16:00 - 18:oo Uhr
Linie 1: 24 Straßenbahnen (Landwasser/"Moosweiher" - "Bertoldsbrunnen" in 16 Minuten)
Linie 11: 8 Busse (St. Georgen/"Obergasse" - "Innsbrucker Straße" - "Bertoldsbrunnen" in 27 Minuten) *
Linie 5: 16 Straßenbahnen (Vauban/"Innsbrucker Straße" - "Bertoldsbrunnen" in 13 Minuten)

Zum Vergleich:
Landwasser hat ca. 7 000 Einwohner
St. Georgen hat ca. 12 500 Einwohner (wächst lt. Gutachten der Stadt Freiburg in den nächsten Jahren auf 16 500 Einw.)
Vauban hat ca. 4 500 Einwohner (und zählte bis vor zwei Jahren zum Stadtteil St. Georgen)

*) Fährt man von der Innenstadt ("Bertoldsbrunnen") nach St. Georgen ("Besançonallee"), muss man bei JEDER ZWEITEN Straßenbahn, die an der "Innsbrucker Straße" ankommt, tagsüber 14 (!) und im Abendverkehr sogar 19 (!) Minuten auf den Anschlussbus nach St. Georgen warten !!!
Bis Sommer 2006 benötigte man nur 15 (!) Minuten von der "Obergasse" bis zum "Stadttheater" !!!


Wenn man auf einer Straßenkarte die einzelnen Distanzen betrachtet, kann man sicherlich verstehen und auch entschuldigen, warum im "Grünen Freiburg" immer mehr St. Georgener angesichts dieses Missstandes 'lieber' mit dem Auto fahren, weshalb in diesem großen Stadtteil der Bus der Linie 11 - vor allem in den Abendstunden - meist leer zwischen den Haltestellen "Besançonallee" und "Innsbrucker Straße" hin und her pendelt !


Stellvertretend eine St. Georgener Mutter:
"Ich fahre meine Kinder morgens zur Schule und hole sie nach Schulschluß auch wieder ab, damit sie in Ruhe mittagessen können. Außerdem ruinieren sie dann nicht ihre Gesundheit, weil sie mit dem schweren Schulranzen auf dem Rücken von der "Innsbrucker Straße" nach Hause laufen."


Abschließend ein reales Beispiel:
Angenommen, Sie wohnen im "Vauban" oder in der Nähe der Haltestelle "Schneeburgstraße" und arbeiten als Pflegekraft in Schichtarbeit oder in einem der zahlreichen Firmen und Geschäfte auf der Gemarkung St. Georgen "Haid", z. B. im "real,-" (geöffnet v. 8:00 - 22:00 Uhr) - Fahrzeit mit der Linie 11 bis "Munzinger Straße" 10 bzw. 8 Minuten - dann kommen Sie abends nicht mehr auf diesem direkten, schnellen und somit attraktiven Wege zurück, da der letzte Bus bereits um 20:46 Uhr die "Haid" verlässt.

Auch samstags haben Sie ein Problem, welches ebenfalls nur mit dem Auto zu lösen ist: Der ERSTE Bus der Linie 11 trifft um 7:57 Uhr an der "Munzinger Straße" ein ...
Sonntags ist es ganz übel: Der ERSTE Bus fährt um 13:25 Uhr von der "Besançonallee" zur "Munzinger Straße" (der letzte zuvor um 5:56 Uhr), und von der "Haid" zurück um 13:17 Uhr (davor 'immerhin' noch drei um 5:32, 6:02 und 9:02 Uhr) ...

Und St. Georgen wächst rasant - sowohl die Einwohnerzahl als auch die Gewerbefläche ("Haid Süd") betreffend !!!
Wie wird die VAG auf diese Expansion reagieren ? Gibt es Pläne ? ([size=95]Bitte unten "ANTWORTEN")

So, das war's - meine alljährliche Kritik zum Fahrplanwechsel den Stadtteil St. Georgen betreffend

Diesen Beitrag hätte ich mir - wie auch in den Jahren zuvor - wirklich gerne erspart ...

 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#2 von max , 04.12.2009 20:18

Du Thor!

Die 1 aus Landwasser transportiert noch Leute aus Betzenhausen, Hochdorf, Benzhausen, March(sind ja 4 Dörfer), Eichstetten, Bötzingen, Vogtsburg, Niederrimsingen, Merdingen, Waltershofen, Umkirch, Lehen und eben auch 2-3 Leute aus Landwasser. Denke da kann St. Georgen schlecht mithalten.

max  
max
Besucher
Beiträge: 418
Registriert am: 04.11.2007


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#3 von Freiburgerle , 04.12.2009 22:12

Lieber Edgar :-)

Du kannst dir hier im forum deine finger wund schreiben aber du bekommst dein Bähnle net nach St Edgar ups Georgen nu verstehs doch bitte nicht heute nicht in 5-10jahren auch net in 20 jahren so leid es mir auch tut aber 1 hatt Vag kein geld (sagen sie immer) 2 gibts wichtigere dinge bei der Vag (arbeitsplätze schaffen ) wobei daran glaub ich auch net aslo nicht traurig sein Edgar

Grüssle der einzigartige Freiburgerle

P.s ällebätsch ich habe ne bahn (weingarten ) mit Haltestelle direkt vor der tür *frech grins *

Freiburgerle  
Freiburgerle
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 14.06.2007


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#4 von Edgar , 06.12.2009 14:06

Zitat
So wohl muß es dem Volke noch im Staate auf Erden gemacht werden, daß es keinen Himmel mehr zur Seligkeit braucht.

Auszug aus einer Predigt von Friedrich August Tholuck (Halle): “Wann ist die größere bürgerliche Freiheit für das Volk ein Glück?“ (1848) *

@ max:
Deine Rechnung stimmt leider nicht ganz, da man ja dann auch der Fairnis halber die Ortschaften aus dem ’Einzugsgebiet’ der “Munzinger Straße“ mit einbeziehen muss, wie z. B. Munzingen, Tiengen, Opfingen, ... (Linien 3, 11, 14, 24, 32, 33, 34, 35, 43 sowie 241, 7240 und – wenigstens einmal werktags – die Linie 1072)

Für mich gelten einzig und allein Zeitaufwand und Vertaktung eines Stadtteiles zur Innenstadt und zurück - ich hätte auch “Günterstal“, “Zähringen“, “Littenweiler“ oder “Rieselfeld“ als Beispiele nennen können, die allesamt bis in den späten Abend hinein eine deutlich bessere Andienung haben/aufweisen ...


*) Quelle:
Deutsche Geschichte in Dokumeten und Bildern, Band 3. * “Vom Vormärz bis zur Preußischen Vorherrschaft 1815-1866“

Anmerkung hierzu:
Tholuck (1799-1877) hat natürlich von seiner Kanzel aus gegen – auch weltliche – Veränderungen gewettert, aber er hat mit diesem Zitat den "Geist der 48-er Revolution“ treffend wiedergegeben ...

 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#5 von Jupp , 06.12.2009 18:25

Zitat
Abschließend ein reales Beispiel:
Angenommen, Sie wohnen im "Vauban" ... und arbeiten als Pflegekraft in Schichtarbeit oder in einem der zahlreichen Firmen und Geschäfte auf der Gemarkung St. Georgen "Haid", z. B. im "real,-" (geöffnet v. 8:00 - 22:00 Uhr) - Fahrzeit mit der Linie 11 bis "Munzinger Straße" 10 bzw. 8 Minuten - dann kommen Sie abends nicht mehr auf diesem direkten, schnellen und somit attraktiven Wege zurück, da der letzte Bus bereits um 20:46 Uhr die "Haid" verlässt.



An diesem Beispiel (Vaubanmutti arbeitet Schicht - geht schon wegen der 3 Kinder nicht; Papa oder Mama arbeiten im "real" - ist ideologisch nur dialektisch haltbar und außerdem beschäftigt der real nur wenige studienräte oder architekten) ist außer dem Namen des Einkaufsmarktes aber auch gar nix real.

Trotzdem natürlich Dir, lieber Edgar, weiterhin viel Ausdauer und letztlich dann Erfolg bei Deinem Plan zum "Ringschluß".

Herzlichst,

Silberlocke

Jupp  
Jupp
Besucher
Beiträge: 47
Registriert am: 10.10.2008


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#6 von max , 06.12.2009 20:40

Man könnte auch anfangen das jemand der Hartz IV bekommt und in Merdingen wohnt, aber nur in Ihringen einen Job findet dann auch eine beschissene Verbindung hat, nämlich garkeine außer sein Fahrrad.

Man kann diese Diskussion nicht auf St.Georgen versteifen, sondern muss auch die zahlreichen Dörfer sehen die nur 3-4km trennen aber keine Buslinie verbindet.

max  
max
Besucher
Beiträge: 418
Registriert am: 04.11.2007


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#7 von Edgar , 07.12.2009 00:31

@max:
Das ist wirklich nicht mehr zu entschuldigen: Zwischen Merdingen "Sonne" und Ihringen "Bahnhof" (ca. 4,5 km) benötigt man morgens lt. Auskunft tatsächlich zwischen 1:20 Stunden (!!!) und ca. 45 Minuten, was sich via VAG (mit Fahrtstrecken-Plan) leider auch nicht verbessern lässt ...
Und dabei muss man stets bedenken, dass in Merdingen ca. 2 600 und in Ihringen ca. 5 900 Einw. leben, es also mehr als wahrscheinlich ist, dass viele Menschen von einer 'angemessenen' ÖPNV-Verbindung zwischen diesen beiden Orten liebend gerne Gebrauch machen würden.
Mein Tipp: Bemängele diesen Missstand bitte unbedingt auch hier !

Was meine "Kritik" an der VAG anbelangt, das ist allein die Tatsache, dass wir St. Genorgener noch vor 3 1/2 Jahren lediglich 14 Minuten benötigten, um in die Stadt ("Stadttheater") zu gelangen, wohingegen wir heute doppelt so lange unterwegs sind, was einen eindeutigen Rückschritt bedeutet ! Für den Rückweg kommen noch einmal 14 - 19 Minuten Wartezeit auf den Anschlussbus hinzu, wenn man in die 'falsche' Straßenbahn eingestiegen ist - und das summiert sich ...

 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#8 von Edgar , 07.12.2009 20:52

@ "Jupp Silberlocke":

Zitat
Trotzdem natürlich Dir, lieber Edgar, weiterhin viel Ausdauer und letztlich dann Erfolg bei Deinem Plan zum "Ringschluß".

Dafür besten Dank dafür, lieber Jupp !!!

Also gut, dann wohnt sie halt in der Merzhauser Straße oder kommt mit dem Bus aus dem 'Umland' und steigt im Vauban nur um Andererseits habe ich ja auch die Firmen und Geschäfte auf der Haid (vergrößert sich gerade um "Haid Süd") mit angesprochen, und da arbeiten vielleicht 20 Akademiker aus dem Vauban in der "Solarfabrik" ?!?

Oder Du fährst mit dem Shuttle-Bus bei strömendem Regen vom ZMF zur Haltestelle "Munzinger Straße" und kommst von dort aus nur noch schwerlich ins Vauban (und von dort weiter ins 'Umland') zurück, weil es bereits nach 21:46 Uhr ist ?

Elternabend im Kepler ? ... ... ... ... ...

Liebe Grüße
von
Edgar

@ das einzigartige "Freiburgerle":

Meine Finger sind noch lange nicht wund geschrieben ! Schau !:

Grüßle
von
Edgar (Optimist)

 
Edgar
Beiträge: 535
Registriert am: 19.07.2007


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#9 von Zwei , 02.12.2015 18:52

Seit heute gibt es im Pluspunkt die neuen (gedruckten) Fahrpläne "2016". Die kosten nicht mehr 1 Euro, sondern 0 Euro. Es sind auch erstmalig nicht mehr Bücher, sondern Hefte. Pro Straßenbahnlinie ein Heft (Linie 3 fehlte heute noch). Außerdem gibt es mehrere Bushefte, wobei in einem Heft mehrere Buslinien enthalten sind. Ein Busheft enthält 10, 15, 16, 25, 27, 36. Ein anderes 11, 13, 14, 17, 18, 21. Wieder ein anderes 19, 31, 32, 33, 34, 35.

Der VAG-Mann im Pluspunkt erklärte dem verwunderten Publikum, dass in den nächsten Jahren wegen Neubaustrecken immer wieder Fahrpläne einzelner Linien geändert werden müssen, so dass es günstiger kommt, dann statt eines ganzen Buches jeweils nur ein Heft neu drucken lassen zu müssen.

 
Zwei
Beiträge: 264
Registriert am: 27.06.2012


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#10 von Stich , 03.12.2015 13:40

Ich finde die neuen Hefte sehr viel besser, als das Büchle. Sie sind nun dünner und dadurch besser zum rumschleppen und obendrauf kostenlos.

Erstaunlich finde ich die Begründung für die Einführung der Hefte.
Die nächste Neubaustrecke die eröffnet wird, ist frühstens 2017 mit dem Rotteckring also nach dem Fahrplanwechsel 2016.
Allerdings muss dafür am Stadttheater eine Gleiskreuzung eingebaut werden, irgendwann 2016.
Für Busse sind die Hefte nur bedient nützlich, da Straßenbauarbeiten meistens keine neuen Pläne fordern, da sie nicht ewig dauern.
Es sind aber keine größeren Baustellen in Planung bis 2017 außer die Obere, oder ?

Stich  
Stich
Beiträge: 58
Registriert am: 04.05.2013


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#11 von Zwei , 04.12.2015 06:24

Hallo Stich,

vielleicht wird bis 2017 noch die Messebahn verlängert?

In der BZ stand vor einiger Zeit, dass auf der Strecke nach Zähringen die Schienen teilweise schon wieder marode sind. Vielleicht wird dort nochmal gebaut?

 
Zwei
Beiträge: 264
Registriert am: 27.06.2012


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#12 von Stich , 04.12.2015 15:13

Du hast recht, die Verlängerung zur Hermann-Mitsch-Str. hab ich völlig vergessen.
Dafür wird man aber den 4er nicht über längere Zeit ändern.
Es wird wohl so gemacht, wie beim Gleisdreick Robert-Koch-Straße. Erst wird fertiggebaut und dann der Anschluss hergestellt.

Hoffen wir mal nicht, dass an der Strecke in Zähringen wieder rumgewerkelt werden muss. Das ist eh schon eine Peinlichkeit für die VAG.


Eine Frage nebenbei, gibt es eigentlich ein Schema für die Busliniennummern ?


Stich  
Stich
Beiträge: 58
Registriert am: 04.05.2013

zuletzt bearbeitet 04.12.2015 | Top

RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#13 von Zwei , 04.12.2015 16:37

Hallo Stich, ich weiß nicht einmal, was ein Schema für Busliniennummern ist.

Schön, dass die VAG die Fahrpläne nun auch für den PC bereithält. Ebenfalls online ist heute schon für das neue Fahrplanjahr:
DB: http://kursbuch.bahn.de/hafas/kbview.exe
SBG: http://suedbadenbus.de/suedbadenbus/view...sbuchtmpl.shtml
SWEG: http://www.sweg.de/html/content/fahrplaene709.html

 
Zwei
Beiträge: 264
Registriert am: 27.06.2012


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#14 von Stich , 04.12.2015 16:46

Tut mir leid, ich habe mich wohl nicht richtig ausgedrückt. Mit Schema meine ich, ob es ein Konzept bei den Buslinien zur vergabe der Linienummern gibt z.b Warum fährt ein 36er herum, er könnte genauso gut ein 26er sein. Natürlich sollte man Buslinien, die sich nicht verändern, nicht unbenennen, aber woher kommt überhaupt die Nummerierung mit den vielen Lücken, früher waren es ja Buchstaben.

Stich  
Stich
Beiträge: 58
Registriert am: 04.05.2013


RE: Fahrplan 2010: Hab' mir heute ein Buch gekauft - für 1 Euro

#15 von Zwei , 04.12.2015 20:19

Zuerst gab es gar keine Liniennummern für Busse. Mit Siegesdenkmal - Sankt Georgen hatte es angefangen, dann kam Friedrich-Ebert-Platz (damals noch "Hohenzollernplatz") - Betzenhausen hinzu, beide ohne Nummer.

Erst nach dem Krieg und nach Aufhebung der damaligen Straßenbahn 5 Haslach - Stühlinger - Siegesdenkmal - Herdern gab es Buchstaben für die Buslinien. Es fing an mit
A Herdern - Siegedenkmal ( - Johanniskirche - Merzhausen)
B (Landwasser -) Mooswaldsiedlung - Siegesdenkmal ( - Johanniskirche - Weingarten)
C St. Georgen - Johanniskirche - Siegesdenkmal - Betzenhausen ( - Lehen)

Nach und nach kamen hinzu (nicht zeitlich sortiert):
E Hauptbahnhof - Hochdorf (alias Bahnbus 7272)
F Hornusstraße - Gundelfingen - Wildtal - Hornusstraße / Hornusstraße - Industriegebiet Nord
G Siegesdenkmal - Haslach Laufener Straße ( - Opfingen)
H Siegesdenkmal - Haslach Kirchacker ( - Tiengen - Munzingen - Mengen)
J Hauptbahnhof - Umkirch - Gündlingen (alias Omnibus Schwarz)
L Littenweiler - Kappel
M St. Georgen - Mundenhof
P Laufener Straße - Plaza
S Günterstal - Schauinslandbahn - Horben

Als mit Einweihung der Bahn zur Paduaallee die große Umbenennerei geschah, bekamen die größten, ältesten und wichtigsten Buslinien die Nummern 11 (bzw. 10) bis 12, weniger wichtige von 13 bis 17. Die Schauinslandbahn gehörte noch nicht zur VAG und der Bus von Günterstal nach Horben war ein Exot und bekam die 21. Der Fremdunternehmer Heinrich Schwarz vom Lande bekam die 31.

Nach und nach wurden neue Buslinien in dieses System eingefügt. Hinzukommende Linien im Inneren von Freiburg bekamen vorzugsweise 10er Nummern, Stadtrandlinien oder Querverbindungen möglichst 20er Nummern, der hinterste Rest Richtung Hochdorf und Tuniberg bekam 30er Nummern. Die erst später installierten Nachtbusse erhielten bekanntlich 40er Nummern.

Wie einst immer mehr Buchstaben ins Schema eingefügt wurden, ist auch das Nummernschema historisch gewachsen und wird vermutlich nicht ewig so bleiben wie es heute ist.

 
Zwei
Beiträge: 264
Registriert am: 27.06.2012


   


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen