Nun ist es soweit! Streik durch ver.di

#1 von Steve Grötzebauch , 20.02.2008 15:19

Am Freitag: ver.di bestreikt VAG und Schauinslandbahn

Die Freiburger Verkehrs AG (VAG), einschließlich der Schauinslandbahn, wird am kommenden Freitag, 22. Februar, von Betriebsbeginn bis gegen Mittag durch die Gewerkschaft ver.di bestreikt.
Die VAG bedauert es sehr, dass sie aus diesem Grunde am Freitagmorgen und -vormittag keinen Stadtbahnverkehr und fast keinen Busverkehr anbieten kann.
Im Omnibusbusbereich bleiben lediglich die
• Linie 31 (Breisach – Rimsingen – Waltershofen – Umkirch – Paduaallee),
• Linie 32 (Paduaallee – Umkirch – Waltershofen – Opfingen – Maria-von-Rudloff-Platz (Rieselfeld) – Munzinger Straße (Haid))
• Linie 15 (Hornusstraße – Gundelfingen/Wildtal – Hornusstraße
• Linie 16 (Gundelfingen – „Möbel Mann“ – Hornusstraße)

in vollem Umfang in Betrieb.
Die Linie 18 (Ebnet – Lassbergstraße) fährt vom Betriebsbeginn bis zur letzten Fahrt um 8.32 h aus Ebnet.
Die VAG weist ausdrücklich darauf hin, dass die während des Streiks verkehrenden Buslinien keine Anschlussmöglichkeiten an andere Stadtbahn- oder Buslinien der VAG bieten können.
Vom Streik betroffen ist auch das VAG-Kundenzentum „pluspunkt“, Salzstraße 3, das VAG-Fundbüro sowie die Abteilung für das erhöhte Beförderungsentgelt im VAG-Zentrum.

Sobald ver.di den Warnstreik am Freitag „gegen Mittag“ beendet, wird die VAG etwa eine Stunde benötigen, um alle Bus- und Stadtbahnlinien wieder fahrplanmäßig abzudecken.

Für ihre Kunden richtet die VAG während des Streiks unter der Rufnummer 4511-800 eine Telefon-Hotline ein.

 
Steve Grötzebauch
Beiträge: 214
Registriert am: 12.06.2007


RE: Nun ist es soweit! Streik durch ver.di

#2 von Bahnater_Bade , 20.02.2008 20:16

Ist die "Breisgau"-S-Bahn auch betroffen? Grüße BB

Bahnater_Bade  
Bahnater_Bade
Besucher
Beiträge: 4
Registriert am: 14.06.2007


RE: Nun ist es soweit! Streik durch ver.di

#3 von Steve Grötzebauch , 20.02.2008 22:24

Nein, die BSB ist nicht betroffen...Aber am Hbf wird man keine Stadtbahn vorfinden..

 
Steve Grötzebauch
Beiträge: 214
Registriert am: 12.06.2007


RE: Nun ist es soweit! Streik durch ver.di

#4 von Edgar , 15.03.2009 20:36

Offensichtlich gibt es christlich-soziale Gewerkschaften und andere* ...[/size]

*) Ausnahme ist die sogenannte "Besitzstandswahrung", die sich wie folgt auswirkt:
MitarbeiterInnen mit sog. "Altverträgen" erhalten - auch für spätere Tarifverhandlungen - lediglich 1,4 % !!!


[size=100]Siehe hierzu auch:

Diakonie als oberster Tarifdrücker

EPV - Evangelischer Presseverband:
Rumoren an der Basis - Neuer diakonischer Arbeitnehmerverband will höhere Gehälter erkämpfen

Diakonischer Arbeitnehmerverband in Bayern e.V.:
Neuer diakonischer Arbeitnehmerverband will an den Verhandlungstisch (Mitglied werden !)


Die "Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) des Diakonischen Werkes" (entspricht dem 'herkömmlichen' Tarifvertrag)

AVR - Kurzfassung von "Ver.di"


Ganz übel ist der § 20, Absatz 7, welcher besagt:

Zitat
Bis zu 200 Plusstunden oder bis zu 50 Minusstunden können auf das nächste Kalenderjahr übertragen werden.


Dieser unsäglich unchristliche Paragraph beschert vor allem Betriebs-Ketten (z. B. Altenheime) mit mehreren hundert oder gar tausend MitarbeiterInnen zinslose Darlehen in Millionenhöhe, da aufgrund der extrem dünn gehaltenen Personaldecke 300 und mehr Überstunden keine Seltenheit sind, wovon zum Jahresende jeweils nur die 200 übersteigenden Überstunden ausbezahlt werden - die restlichen bleiben als "Arbeitszeitkonto" stehen !!!

 
Edgar
Beiträge: 537
Registriert am: 19.07.2007


   


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen